Skifahren mit Arthrose
Lifestyle

Skifahren mit Arthrose – allowed with experience

Zuletzt aktualisiert am 29. Dezember 2020 von tirolturtle

Skifahren mit Arthrose ist möglich. Es gibt aber einige Regeln zu beachten, vor allem wenn du ein künstliches Gelenk hast. Eine davon ist „allowed with experiene“.

Skifahren mit Arthrose. Das ist möglich. Doch solltest du dabei einige Grundregeln beachten, weil der Skisport herausfordernd sein kann, wenn du Arthrose in Knie oder Hüfte oder ein künstliches Gelenk hast.

Auch ich habe beim Skifahren Probleme. Wegen meiner Rhizarthrose sollte ich meine Daumen nicht überbelasten. Mit Rhizarthrose im Alltag aber auch beim Skifahren gibt es einige belastende Situationen, die sich auf die Daumengelenke auswirken. Das sind beispielsweise:

Das Gewicht der Ski, die vom Parkplatz zur Seilbahn getragen oder im Kofferraum des Autos verstaut werden oder im Keller oder in der Garage überwintert werden sollen. Die Skischuhe und vor allem die Schnallen die geöffnet und geschlossen werden müssen.

 

Arthrose und Skifahren

Skifahren mit Arthrose kann für die Gelenke herausfordernd sein. Beachte deshalb einige Regeln. Mit meiner Rhizarthrose öffne ich beispielsweise die Schnallen meiner Skischuhe mit Handschuhen.

 

Das kann, wenn du Rhizarthrose hast, ziemlich schmerzhaft sein. Denn das Öffnen oder Schließen der Schnallen an den Skischuhen ist mit einigem Kraftaufwand verbunden. Die Kraft ist aber das was fehlt, wenn die Daumengelenke von Rhizarthrose betroffen sind.

Mein Tipp: Die Schnallen schließe ich ausschließlich zu, wenn ich die Ski-Handschuhe trage. Mit bloßen Fingern und Daumen mache ich das nicht mehr. Das wäre eine zu große Belastung und würde nachträglich Schmerzen verursachen.

Skifahren mit Arthrose: eine Herausforderung, die du meistern kannst

Ist die Familie dabei, frage ich auch ab und zu ein Familienmitglied, mir beim Schließen zu helfen. Der Stockeinsatz kann Probleme bereiten, aber nur dann, wenn man die Griffe der Stöcke unsachgemäß festhält. Das ist mir beispielsweise beim Nordic Walking passiert.

Worauf man beim Stockeinsatz bei Arthrose und Nordic Walking, Wandern oder Skifahren mit Skistöcken achten sollte, ist deshalb ein nicht unwesentlicher Faktor. Vor allem dann, wenn man Arthrose in den Finger- und Daumengelenken hat.

Das Skifahren selbst bereitet mir keine Probleme – höchstens konditionell. Aber meine Kniegelenke und auch Hüftgelenke sind in Ordnung. Darüber bin ich dankbar. Vor allem, weil ich den Skisport liebe und vor allem auch das Langlaufen mit Arthrose.

 

Mit Arthrose Skifahren

Wenn du Knieprobleme oder ein künstliches Gelenk hast, achte auf das Gelände, Zustand der Piste und Zeitrahmen. Mir bereitet das Tragen der Ski Probleme, weil das meine Daumen- und Fingergelenke belastet.

 

Für alle die wissen möchten, ob Skifahren mit Arthrose und künstlichen Gelenken möglich ist: Ja, das ist möglich. Dazu gibt es unzählige Expertenmeinungen. Die wichtigsten habe ich auf meinem Blog aufbereitet.

Darin geht es um Skitage für sicheres Skifahren für Patienten mit künstlichen Kniegelenken.

Es geht um meinen Mann – ein begnadeter Skifahrer – und zwei künstliche Kniegelenke.

Auch ein Interview mit Gelenkspezialist und Orthopäde Dr. Christian Hoser, kann ich zum Thema Skifahren mit Arthrose beisteuern.

Und Karl Stern, der ebenfalls ein künstliches Kniegelenk hat, erzählt, wie er pro Wintersaison hundert Gipfel mit Skiern erreicht.

 

Sicheres Skifahren mit Prothese

Skifahren mit Knieprothese und Teilschlitten

Arthrose in Hüfte und Knie 

Erfahrungen mit Skitouren und künstlichem Knie

 

Skifahren mit Arthrose

 

 

Was du wissen solltest: Bis vor einigen Jahren war Skifahren mit Prothese tatsächlich mehr oder weniger nicht erlaubt. Heute ist das anders. Zum einen gibt es moderne Implantatmaterialen und aktuelle Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik zum Thema Arthrose und Sport.

Zum anderen weiß man heute, wie wichtig es ist, trotz Arthrose in Bewegung zu bleiben. Klar ist aber auch: Die Gelenke sollten nicht zu stark belastet werden. Wenn du also einen Skitag planst und ein künstliches Gelenk oder Arthrose Schmerzen im Knie hast, beachte folgende Regeln:

Wähle gut präparierte, breite Pisten!

Befahre keine eisigen Pisten oder Buckelpisten!

Fahre nur dann Ski, wenn du den Sport bereits vor der Gelenk-OP ausgeführt hast! Stichwort „allowed with experience“.

Ziehe den Skitag nicht in die Länge. Wenige Stunden reichen auch.

Wähle einen Wochentag für deinen Skiausflug. Am Wochenende sind mehr Leute auf der Piste.

Sprich dich mit deinen behandelnden Arzt ab, ob Skifahren für dich eine gute Wahl ist.

Die vollständige Liste dieser Regeln findest du im Blogbeitrag sicheres Skifahren mit Prothese!

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Fotos: Barbara Egger-Spiess

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

 Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.