Was hilft bei Arthrose am Daumen
Rhizarthrose

Was hilft bei Arthrose am Daumen? Mein Blumenstrauß

Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2021 von tirolturtle

Was hilft bei Arthrose am Daumen? Ich verrate dir meine ©Blumenstrauss Therapie und gebe dir Tipps, wie du mit Rhizarthrose besser zurechtkommst.

Was hilft bei Arthrose am Daumen und wahrscheinlich kennst du das? Wenn du von Rhizarthrose betroffen bist, weißt du, dass die Arthrose am Daumen den Alltag ziemlich erschweren kann.

Ein Beispiel gefällig? Bei Schmerzen in den Daumengelenken bereiten einfachste Griffe und Tätigkeiten Probleme. Wir setzen unsere Daumengelenke tausende Male am Tag ein. Das beginnt beim Aufwachen mit dem Griff nach  dem Wecker, der Uhr oder dem Smartphone.

Es geht weiter mit Zähne putzen, duschen, anziehen, frühstücken. Der Tag setzt sich fort je nach beruflicher Tätigkeit oder Freizeitaktivitäten.

Selbst spätabends im Bett macht die Rhizarthrose einen Strich durch die Rechnung. Nicht, das was du denkst. Ich spreche davon, dass sogar das Bücherlesen mit Rhizarthrose schmerzhaft sein kann.

Mit einem Wort, das Thema Arthrose in den Daumen und Fingergelenken ist allgegenwärtig. Wenn du den Beitrag Rhizarthrose im Alltag liest, kannst du anhand meiner Schilderungen und persönlichen Erfahrungen nachvollziehen, wie sehr.

Was die Ursachen von Rhizarthrose sind, dazu gibt es unterschiedliche Ansichten. Es ist häufig nicht eine Ursache allein. Es können auch mehrere Faktoren zusammenspielen. Im Blogbeitrag Nordic Walking mit Rhizarthrose beschreibe ich, wie es zu meiner Rhizarthrose gekommen ist und was die Gründe dafür sind.

Was hilft bei Arthrose am Daumen? Nutze Alltagshilfen!

Wichtig ist, dass du deine Daumen und Fingergelenke schonst und nicht über Gebühr belastest. Achtung! Verstehe das nicht falsch. Selbstverständlich sollst du und musst du deine Hände in Bewegung halten.

Suche unbedingt eine ErgotherapeutIn auf und lass dir entsprechende Übungen zeigen. Du lernst Gegenstände korrekt in die Hand zu nehmen und gleichzeitig deine Muskeln, Sehnen und Bänder an den Händen und Fingern zu trainieren. Auch zur Frage: Rhizarthrose wie Ergotherapie helfen kann, findest du auf meinem Blog Antworten inklusive Übungsvideos mit der Tiroler Ergotherapeutin Katharina Frey.

Für belastende Handgriffe im Alltag, z.B. das Öffnen von Gläsern mit Schraubdeckel, solltest du unbedingt Hilfsmittel benutzen!

Mache es auf keinen Fall so wie ich! Ich erzähle dir ein Beispiel aus meinem Alltag:

Morgens zum Frühstück wollte ich mir ein schönes Honigbrot schmieren.

Dafür wollte ich ein Honigglas öffnen. Grundsätzlich lassen sich Honiggläser, Marmeladen- oder Essiggurkengläser ohne Schwierigkeiten öffnen. Auch für Rhizarthrose Betroffene.

Die Verpackungsindustrie hat dafür gesorgt, dass die Deckel mit Kerben versehen sind. Kurz mit der Messerspitze antippen und schon lässt sich der Deckel leichter drehen.

Doch dafür sollte man über eine gewisse Fingerfertigkeit verfügen. Doch das ist nicht so einfach, wenn man von Arthrose am Daumen und in den Fingergelenken betroffen ist.

Mit dem Messer hantieren, kann da schnell ins Auge gehen.

Rhizarthrose verursacht nämlich nicht bloß Schmerzen. Mit fortschreitendem Abbau des Knorpels und Gelenkverschleiß, gehen zunehmend die Fähigkeit zu tasten sowie Kraft verloren. Damit steigt die Gefahr sich zu verletzen.

Wenn du von Rhizarthrose betroffen bist, kennt du das sicher auch: Gegenstände, die du angreifst, fallen dir aus den Händen oder fliegen unkontrolliert durch den Raum.

Ein Messer in Rhizarthrose-Händen ist also durchaus ein Verletzungsrisiko.

Doch zurück zu dem Morgen und dem Honigglas. Es ließ sich einfach nicht öffnen. Auch unter Zuhilfenahme eines Messers und Lockerung der Kerben im Deckel schaffte ich es nicht.

Was folgte also? Ich wendete Gewalt an und drehte, so fest ich konnte – mit Geschirrtuch-Verstärkung – bis ich den Deckel endlich abschrauben konnte.

Das hätte ich besser nicht getan. Und lieber gewartet, bis ein Familienmitglied nach Hause kommt.

Die Aktion mit dem Honigglas hat dazu geführt, dass sich die Rhizarthrose Schmerzen im Verlauf des Tages deutlich aktivierten. 

Da stellt sich die Frage: War das wirklich notwendig, wegen einem Honigbrot meine Arthrose am Daumen zu reizen?

Nein, es war nicht notwendig! Doch mitunter passiert es im Alltag, dass man nicht alles und jede Bewegung kontrollieren kann.

Zudem führt die Vermeidungstaktik dazu, dass Knorpel und Gelenke noch weniger bewegt und damit auch noch weniger geschmiert werden.

Das heißt, die Gelenkflüssigkeit – die sogenannte Synovia oder Gelenkschmiere – wird ebenfalls weniger und kann den Knorpel nicht ausreichend ernähren.

Achte daher stets auf die Faustregel: Gelenke müssen bewegt werden. Aber natürlich sollen und dürfen sie nicht überbelastet werden!

Wenn du also in Zukunft an einem Deckel einer Flasche mit Schraubverschluss oder einem Glas mit Deckel schraubst, dann verwende eine Alltagshilfe. 

Es sind nämlich die kleinen Helferlein, die deinen Alltag mit Arthrose am Daumen ziemlich erleichtern können. Ich habe beispielsweise in einem Innsbrucker Sanitätshaus eine Öffnungshilfe für Flaschen und Gläser erworben.

Diese Kunststoff-Hütchen funktionieren wunderbar für alle Flaschengrößen und Gläser.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Was hilft noch bei Arthrose am Daumen? Ich empfehle dir die ©️Blumenstrauss Therapie an. Das bedeutet, dass du dir deinen ganz persönlichen Strauß an Therapien, Anwendungen und Behandlungsmöglichkeiten pflückst.

Was dir auch weiterhelfen kann, ist der Austausch mit anderen Betroffenen. Trete meiner Selbsthilfegruppe bei und tausche dich mit anderen Arthrose Betroffenen aus!

Wenn du nicht in sozialen Netzwerken aktiv bist, dann melde dich für meinen Arthrose Newsletter an!

Was hilft bei Arthrose am Daumen? Mein Blumenstrauß

Nun verrate ich dir meinen ganz persönlichen Blumenstrauß, mit dem ich im Alltag mit Arthrose besser zurechtkomme.

Mein Blumenstrauß umfasst alle Maßnahmen, dir mir helfen, meinen Lebensstil insgesamt zu verbessern und damit auch Arthrose in anderen Gelenken, wie Knie oder Hüfte vorzubeugen.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die ein oder andere Maßnahme aus meinem Blumenstrauß auch Arthrose Schmerzen und Beschwerden in Hüfte und Knie, Schulter oder Füßen lindern kann. 

Mein Blumenstrauß setzt sich zusammen aus:

  • Bewegung und Sport (Wandern, Golfen, Laufen, Schwimmen, Skifahren, Skitouren, Langlaufen)
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Osteopathie
  • Cranio-Sakral-Therapie
  • regelmäßiges Beweglichkeits- und Krafttraining daheim (mit Eigengewicht, Theraband, MFT Fit Disc und Faszienrolle) nach physiotherapeutischer Anleitung
  • regelmäßige Fingerübungen nach ergotherapeutischer Anleitung
  • Rapsbäder, Linsenbäder, Paraffinbäder
  • Schienen/Orthesen für die Daumengelenke
  • Ernährung (weniger und ausschließlich regionales Fleisch, wenig Zucker, basisch so weit möglich)…
  • Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, Muskat) …
  • Vitamin D und Vitamin B12
  • Vitamin C und Lysin
  • Infiltrationen in die Daumengelenke (Kortison und Kortison-Hyaluron)
  • Nahrungsergänzungsmittel (Glucosaminsulfat-Kalium 500 mg und Chondroitinsulfat 267 mg – 3 Kapseln am Tag über eine Einnahmedauer von mindestens drei Monaten
  • Knochendichtemessung
  • Grünlippmuschel (Nahrungsergänzungsmittel)
  • Leinöl (1 Esslöffel)
  • Metallringe von Fingerpocket (Daumengelenke leicht massieren)
  • Magnetfeldtherapie mit dem ®MAGCELL
  • Kaltrotlicht Repuls
  • Elektrotherapie (TENS)
  • Kälte- und Wärmetherapien (Kaltmoor, Fango)
  • Yoga
  • Heilgymnastik
  • Aqua-Gymnastik
  • Entspannungsübungen
  • Hydrojet

 

Lass dich davon nicht irritieren, wie lang meine Liste ist. Das bedeutet nicht, dass ich alle diese Therapien und Maßnahmen tagtäglich anwende.

Die Liste ist lediglich eine Zusammenfassung aller Therapien und Maßnahmen, die ich ausprobiert habe. Einige davon wende ich regelmäßig an, andere unregelmäßig und wiederum andere einmalig.

Was ich dir aber wirklich empfehle: Wenn du von Rhizarthrose betroffen bist, dann lass dir unbedingt eine Ergotherapie verschreiben. Je früher, desto besser.

Es gibt noch weitere Therapien und Behandlungsmöglichkeiten, die ich gerne testen möchte, um zu sehen, ob sie meinen Daumengelenken guttun. Das sind die Therapien, die ich eventuell noch ausprobieren werde:

  • Eigenfett Infiltration
  • Eigenblut (PRP-Verfahren)
  • Blutegel
  • eine vom Handchirurgen empfohlene Resektionsarthroplastik kommt derzeit für mich nicht infrage, ist aber eine durchaus gängige OP, mit der gute Ergebnisse erzielt werden.
  • eine Gelenkersatz-OP am Daumen kommt für mich derzeit ebenfalls nicht infrage. Die Ergebnisse sind zwiespältig bezüglich Stabilität und Haltbarkeit.

Was du dir auch überlegen solltest: Manchmal benötigt es – vor allem, wenn die Schmerzen chronisch werden – die Stopptaste zu drücken. Ich nenne ein Reset, um das Schmerzgedächtnis zu unterbrechen.

Mir hat eine solche Unterbrechung des Schmerzkreislaufes sehr  gut geholfen. Ist die Rhizarthrose aktiviert, können die Schmerzen fast unerträglich werden.

Deshalb habe ich meine persönlichen Erfahrungen mit Infiltrationen in das Daumengelenk  (mit einer Kombination aus Kortison und Hyaluronsäure) und Rhizarthrose Schmerzen mit Infiltrationen behandeln (mit Kortison) in zwei Blogbeiträgen zusammengefasst.

Bedenke aber, dass Infiltrationen mit Kortison auch ein Risiko bergen können!

Ernährung ist bei Arthrose ein sehr wichtiges Thema. Dazu empfehle ich dir den Arthrose Ernährungsschwerpunkt vom NDR Gesundheitsmagazin Visite.

Auch Gewürze können dazu beitragen, deine Arthrose Schmerzen zu lindern. Heidi Manzl, Apothekerin und Mitglied meiner Selbsthilfegruppe hat dazu einen für meinen Blog einen Gastbeitrag zur Frage: Hilft Kurkuma bei Arthrose Schmerzen geschrieben. 

Mein Tipp: In meiner Selbsthilfegruppe gibt es einen Überblick über die Blumensträuße, die die Gruppenmitglieder anwenden. Ich kann dir versprechen, das kommt ein riesiger bunter Strauß zusammen, von dem auch du profitieren kannst.

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Foto: Barbara Egger-Spiess

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply GRAFFITIARTIST Österreich 13. Januar 2021 at 6:52

    Vielen Dank für diese Anregungen. Ich finde sie sehr hilfreich!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Christoph

  • Leave a Reply

    Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

     Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.