Was ist Arthrofibrose?
Arthrofibrose

Was ist Arthrofibrose? Was tun bei Arthrofibrose?

Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2022 von tirolturtle

Was ist Arthrofibrose? Was tun bei Arthrofibrose? Ist Arthrofibrose heilbar? Antworten auf die Fragen von Betroffenen.

Was ist Arthrofibrose? Was tun bei Arthrofibrose? Ist Arthrofibrose heilbar? Was sind die Ursachen von Arthrofibrose? Wie wird Arthrofibrose behandelt?

Diese und noch mehr Fragen tauchen auf, wenn es nach einem operativen Eingriff an den Gelenken, z.B. Knie, Hüfte, Schulter, zu Komplikationen kommt.

Was ist Arthrofibrose?

Arthrofibrose setzt sich aus den Begriffen „Artron“, das bedeutet Gelenk, und „Fibra“, das heißt Faser, zusammen. Als Arthrofibrose bezeichnet man die überschießende Vermehrung von Bindegewebszellen und Narbenbildung nach operativen Eingriffen. Man spricht auch von einem „verklebten“ Gewebe.

Die Betroffenen berichten über starke Schmerzen, Schraubstockgefühl und klagen über Bewegungseinschränkungen. Bei Gelenkersatz im Knie müssen Patient*innen häufig bei Beugung und Streckung Abstriche machen.

Was eine Arthrofibrose ist, kannst du auf Orthinform – das ist das Patienteninformationsportal des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) Deutschland – nachlesen. Hier findest du alles über Ursachen, Symptome, Verlauf und Behandlung sowie die Unterschiede zwischen primärer und sekundärer Arthrofibrose.

Tritt die Arthrofibrose nach Gelenkersatz auf, so ist das durchaus das Worst-Case-Szenario für Betroffene. Statt Schmerzlinderung, erhoffter Bewegungsfreiheit und Wiedererlangen von Lebensqualität, kehrt die Arthrofibrose diese Wünsche ins Gegenteil um.

Was ist Arthrofibrose? Wie wirkt sich das „verklebte Gewebe“ aus?

Das Gelenk schmerzt, die Bewegung ist eingeschränkt, das Gelenk häufig heiß und geschwollen. Betroffene erleben ein Schraubstockgefühl.

Wie sich die Diagnose Arthrofibrose – sofern sie überhaupt als solche erkannt wird – auf die Lebensqualität der Betroffenen auswirkt, zeigen Erfahrungsberichte, die ich für meinen Blog recherchiert habe und die in meiner Arthrose Selbsthilfegruppe diskutiert werden.

Die am häufigsten genannten Beschwerden bei einer Arthrofibrose im Knie sind demnach:

  • das Kniegelenk schmerzt
  • das Kniegelenk fühlt sich heiß an,
  • das Kniegelenk schwillt an
  • Schraubstockgefühl im Knie
  • Defizit bei Beugung und Streckung
  • das Knie ist fast steif

 

Die Blogbeiträge, die ich zum Thema Arthrofibrose und Erfahrungsberichte von Betroffenen recherchiert habe, betreffen zum einen mein ganz persönliches Umfeld.

Meine bessere Hälfte erhielt im Mai 2019 ein künstliches Kniegelenk eingesetzt. Im Zuge der an die Gelenkersatz-OP anschließende Reha entwickelte sich eine starke Arthrofibrose.

Und zwar so stark, dass das Kniegelenk nach Abschluss der Reha fast steif war. Wie die Arthrofibrose behandelt und erfolgreich geheilt wurde, kannst du in den zwei folgenden Blogbeiträgen nachlesen: Arthrofibrose im Knie behandeln und heilen, Teil 1 und Arthrofibrose behandeln und heilen, Teil 2

Arthrofibrose am Knie behandeln und heilen Teil 1

Arthrofibrose am Knie behandeln und heilen Teil 2

Zum anderen gibt es in meiner Arthrose Community ähnliche Fälle. Einer davon ist der Fall von Jean-Marie aus Belgien. Bei ihm ist es nach Einsatz einer Knie-TEP zu Komplikationen gekommen. Die Folge: eine schmerzende Knieprothese und Arthrofibrose.

Wie es dazu kam, dass Jean-Marie Teil der österreichischen Arthrose Community wurde, zu einem Arthrofbrose Gipfeltreffen nach Innsbruck gekommen ist und wenn du Aufklärung darüber haben möchtest, welche Arten von Arthrofibrose es gibt, dann kannst du das im folgenden Blogbeitrag nachlesen: Arthrofibrose am Knie: welche Arten gibt es?

Arthrofibrose am Knie: welche Arten gibt es?

In einem weiteren Blogbeitrag habe ich Erfahrungsberichte von Betroffenen zusammengefasst. Die beschriebenen Arthrofibrose Betroffenen-Berichte stammen – selbstverständlich anonymisiert – aus meiner geschlossenen Arthrose Selbsthilfegruppe.

Du kannst diese Erfahrungsberichte und ein Experten-Statement vom österreichischen Arthrofibrose Experten Priv. Doz. Dr. Ralf Rosenberger hier nachlesen: Schmerzende Knieprothese und Arthrofibrose 

Schmerzende Knieprothese und Arthrofibrose: Was hilft?

Edit Oktober 2021: Ein weiterer Blogbeitrag zum Thema Arthrofibrose und Schraubstockgefühl im Knie ist online. In diesem Blogbeitrag beschreibe ich den Fall des belgischen Arthrofibrose Patienten Jean-Marie.

Inzwischen in Tirol erfolgreich operiert und behandelt, kann Jean-Marie das erste Mal nach Jahren wieder am Fahrrad sitzen. Mehr dazu im Blogbeitrag Schraubstockgefühl nach Knie-TEP: erfolgreich in Tirol behandelt

Schraubstockgefühl nach Knie-TEP: erfolgreich in Tirol behandelt

Was ist Arthrofibrose? Experte Dr. Philipp Traut

Was ist Arthrofibrose? Um diese Frage für dich umfassend zu beantworten, habe ich nach Expert*innen zum Thema gesucht und bin auch fündig geworden.

Dr. med. Philipp Traut, Facharzt für Orthopädie, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, orthopädische Beratung und Begutachtung, ehemaliger Chefarzt der Klinik Rosengarten (für neurologische und orthopädische Rehabilitation) in Bad Oeynhausen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Erforschung der Arthrofibrose.

Schon in meinem allerersten Blogbeitrag zum Thema Arthrofibrose am Knie behandeln und heilen, habe ich auf Dr. med. Philipp Traut hingewiesen und seine wichtigsten Grundsätze aufbereitet.

Die Behandlungs-Empfehlungen von Dr. Philipp Traut, haben meiner besseren Hälfte und mir enorm weitergeholfen. Seine Leitlinien dienten uns auch als Entscheidungsgrundlage bei der Frage: Arthrolyse, ja oder nein.

An die Arthrose Selbsthilfe Bad Oeynhausen habe ich aufgrund der geografischen Nähe zu Dr. Traut ein Interview für meinen Blog in Auftrag gegeben. Hier kannst du das Interview mit Dr. Philipp Traut nachhören.

Folgende Fragen hat Arthrofibrose Experte Dr. Philipp Traut beantwortet:

  1. Was ist Arthrofibrose genau? Was geht vor sich, wie kann es beschrieben werden?
  2. Was können Gründe für Arthrofibrose sein?
  3. Wie wird Arthrofibrose nach modernen Leitlinien – gibt es die überhaupt – behandelt?
  4. Wie wurde Arthrofibrose früher behandelt?
  5. Wie kann man Arthrofibrose erkennen? Was sind die Anzeichen?
  6. Warum wird Arthrofibrose häufig zu spät bis gar nicht erkannt?
  7. Warum nimmt man in der Nachsorge und vor allem Reha so wenig auf dieses Thema Rücksicht?
  8. Am Beispiel des österreichischen Sportreporters … ist ersichtlich, dass in der Reha eindeutig zu viel passiert ist und die Arthrofibrose erst so richtig „ausgebrochen“ ist. (Anmerkung: Diese Frage bezieht sich auf den Blogbeitrag Arthrofibrose am Knie behandeln und heilen).
  9. Was können Patienten tun, wenn selber spüren, dass etwas nicht stimmt (starke Schwellung, Beugung nimmt rapide ab, etc.) – sie aber von den Ärzten nicht wirklich ernst genommen werden. Das mag auch gar keine Absicht oder Unterstellung sein. Aber Reha-Programme laufen nach Schema F ab. Hier müsste sich doch auch in der Reha etwas ändern?
  10. Sie sprechen bei der Arthrofibrose von einem „Trauma“ und raten zu sanften Therapien. Träumen Sie persönlich davon, dass diese Haltung und entsprechenden Behandlungsmethoden im deutschsprachigen Raum zur Leitlinie erhoben werden?
  11. Gibt es Studien oder ähnlich dem Prothesenregister eine Erhebung, wie oft betroffenen Patienten in Österreich und Deutschland Arthrofibrose bekommen, welche Behandlungen durchgeführt wurden, etc. sodass man aus einer Datenlage auch mal Schlüsse ziehen könnte?
  12. Würden Sie beschreiben, wie ein Idealfall ablaufen soll? Wie schnell sollte erkannt werden, dass es Arthrofibrose ist und was muss getan werden? Könnten Sie alle Therapien aufzählen, zu denen Sie bei der Behandlung von Arthrofibrose raten?
  13. Würden Sie noch eine persönliche Beschreibung abgeben? Wie kam es dazu, dass Sie „Arthrofibroseforscher“ wurden und sind. Warum sind Sie der einzige? Gibt es Kollegen im deutschsprachigen Raum, die sich ebenfalls ausschließlich diesem Thema widmen?

Was ist Arthrofibrose? Austausch in der Gruppe

Wenn du noch tiefer in das Thema hinein gehen möchtest, habe ich einen Tipp für dich. Du kannst dich in meiner Arthrose Selbsthilfegruppe anmelden und dich dort im geschlossenen Rahmen mit anderen Betroffenen austauschen.

Zudem kannst du auf der Website von Dr. med. Philipp Traut alle verfügbaren Unterlagen, Fachinformation und Fachartikel herunterladen. Hier ein Artikel zum Thema: Primäre Arthrofibrose nach Knieendoprothetik.

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Foto: Shutterstock

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Melde dich für den Arthrose Newsletter an und stärke dein Selbstmanagement! Alle Infos zum Datenschutz hier.