Tipps für das Wandern mit Arthrose
Lifestyle

Wandern mit Arthrose: rund um Innsbrucks Hausberg

Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2021 von tirolturtle

Wandern mit Arthrose rund um Innsbrucks Hausberg: Was es bei einer gelenkschonenden Wanderung mit Panoramablick zu beachten gilt!

Wandern mit Arthrose rund um den Patscherkofel. Das ist mein Wandertipp für dich, wenn du Arthrose hast.

Bei Arthrose Schmerzen, Gelenkbeschwerden und Bewegungseinschränkungen solltest du immer an gelenkschonende Wanderungen denken.

Ich muss das nicht unbedingt, weil ich von Arthrose in den Daumengelenken betroffen bin. Meine bessere Hälfte aber hat bereits seit 2009 ein künstliches Kniegelenk. 2019 ist ein zweites Kniegelenk hinzugekommen.

Leider hat sich nach der OP beim zweiten Kniegelenk im Mai 2019 eine Arthrofibrose entwickelt. Das Wandern war für meine bessere Hälfte fürs Erste passé. Wie man Arthrofibrose behandeln und heilen kann, dazu gibt es einen ausführlichen Blogbeitrag. 

Wandern mit Arthrose: rund um Innsbrucks Hausberg

Da also mein Mann – schon seit Jahren auf seine Kniegelenke achten muss – und unser Sohn (jetzt zwar schon größer) lieber bequem wandern, denke ich bei der Tourenplanung daran, einfache und gelenkschonende Wanderungen auszuwählen.

Mit nicht allzu vielen Höhenmetern und vor allem ohne lange Abstiege oder bergab gehen.

Arthrose und Wandern

Blick von meinem Innsbrucker Hausberg Patscherkofel und Start der gelenkschonenden Panoramawanderung

Weiters achte ich darauf, dass das Wanderziel gut erreichbar ist. Sprich, dass das Wandergebiet über gute Parkmöglichkeiten, Aufstiegshilfen (Sessellift, Gondel) und passende Einkehrmöglichkeiten und Almhütten verfügt.

Wer Probleme mit Hüfte und Knie hat, sollte beim Wandern mit Arthrose stets Wanderstöcke dabei haben. Bergauf Gehen schont die Gelenke. Bergab Gehen ist ein No-Go. 

Weitere Tipps zum Thema Wandern mit Arthrose und Expertentipps von Sportmediziner und Orthopäde Dr. Christian Hoser findest du im Blogbeitrag Arthrose in Hüfte und Knie

Wenn deine Knie schmerzen, bleibe trotzdem in Bewegung. Achte aber darauf, dass du deine Gelenke nicht zu sehr belastest. Dazu empfehle ich den Ratgeber Trotz Arthrose in Bewegung bleiben von Dr. Peter Krapf.

Aus Rücksicht auf die Kniegelenke meines Mannes stelle ich mir bei jeder gemeinsamen Wanderung folgende Fragen: Gibt es die Möglichkeit am Berg oben eine Runde oder wie es so schön heißt, eine Panoramawanderung zu unternehmen?

Wenn nicht, dann muss es wenigstens ein Beförderungsmittel geben. Im besten Fall, dass wir bergauf und bergab eine Gondel oder Sessellift benutzen können.

Sollte kein Lift vorhanden sein, sollten Wanderer mit Gelenkbeschwerden unbedingt Stöcke benutzen. Dazu gibt es auch einen Ratgeber der Tiroler Praxis Gelenkpunkt zum Thema Gelenkfit in die Berge. 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wandern mit Arthrose: meine Tipps für die Patscherkofel Tour

In diesem Beitrag zeige ich dir meine liebste Panoramawanderung.

Diese führt rund um den Innsbrucker Hausberg Patscherkofel und enthält ein Teilstück des berühmten Zirbenwegs. Die Wanderung bietet einen Rundum-Ausblick in das Tiroler Oberland, auf die Stadt Innsbruck, das Inntal und das Unterland.

Sie führt von der Bergstation der Patscherkofelbahn in Richtung Osten. Beim Almgasthof Boscheben wechselt die Talseite und es  geht mit Blick auf das Wipptal weiter.

Hier reicht der Blick bis in das Stubaital und schließlich wieder in das Tiroler Oberland, wenn man wieder bei der Bergstation der Patscherkofelbahn ankommt. 

Hier die Details der Wanderung:

  1.  Mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln geht es von Innsbruck Richtung Igls zur Talstation der Patscherkofelbahn. 
  2.  Einstieg in die Gondel und es geht hinaus bis zur Bergstation.
  3. Ausstieg links nehmen und der Beschilderung Richtung Zirbenweg, Boscheben, Rundwanderweg Patscherkofel nehmen.
  4. Der erste Teil der Wanderstrecke führt über den wirklich traumhaft schönen Zirbenweg auf dem man ein tolles Panorama mit Blick in das Tiroler Oberland, hinunter nach Innsbruck und Hall, in das Inntal und Tiroler Unterland hat.  
  5. Beim Almgasthof Boscheben führt der Rundwanderweg weiter zuerst Richtung Patscherkofelgipfel.
  6. Du musst bis knapp unter dem Gipfel gehen.
  7. Dieses Teilstück des Rundwanderweges ist etwas steiler und damit auch anstrengender, wenn die Beweglichkeit doch stärker eingeschränkt ist.
  8. In diesem Fall lieber denselben Weg von Boscheben wieder zurücknehmen und nur den halben Panoramaweg bewältigen.
  9. Ansonsten geht es dann noch einigen Höhenmetern hinauf zum Patscherkofelgipfel in Richtung Jochleitensteig weiter.
  10. Zuerst ein wenig abwärts und dann wieder weiter auf einem flachen Rundwanderweg zurück zur Bergstation der Patscherkofelbahn.  

 

 

.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Auf dieser Rundwanderung rund um den Patscherkofel findest du einige Einkehrmöglichkeiten: Ich kann dir das Schutzhaus Patscherkofel und die Patscher Alm wärmstens empfehlen. 

Auch das neue Kofel Restaurant in der neuen Bergstation hat seinen Reiz, ebenso der Almgasthof Boscheben. Wenn du mit der Gondel bergab fährst, kannst du an der Talstation ein weiteres Kofel Restaurant besuchen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mein Tipp: Lies dazu auch meinen zweiten Tipp zum Thema Wandern mit Gelenkbeschwerden und Arthrose. Dabei geht es ebenso um eine tolle und gleichzeitig gelenkschonende Panoramawanderung. Mit dabei ein bewältigbares Gipfelerlebnis. Diese Wanderung führt in das Wandergebiet Schlick im Tiroler Stubaital und hinauf rund um das Kreuzjoch.

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Fotos und Videos: Barbara Egger-Spiess

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Stephie 14. März 2019 at 10:58

    Hallo,
    wandern oder längere Spaziergänge waren bei mir so gut wie gar nicht mehr möglich. Ich habe Arthrose in den Fußgelenken und konnte kaum noch laufen. Irgendwann bin ich dann auf amedial plus gestoßen, das mir dann doch recht gut geholfen hat. Aber eben nur bedingt. Bei Schüben half auch das nichts mehr 🙁
    Mittlerweile nehme ich schon seit etwa 8 Monaten CBD Öl und kann auf eine komplette Medikation verzichten. Ich bin vollkommen beschwerdefrei und kann auch wieder 15 km problemlos und ohne Schmerzen laufen.
    Da ich mich schon lange damit befasse, habe ich dies auch in einem Blog zusammengefasst 🙂
    https://cbd-ecke.de
    Ich kann CBD Öl absolut empfehlen und bin seitdem wirklich ein anderer Mensch!

    LG
    Stephie

    • Reply tirolturtle 26. März 2019 at 11:30

      Liebe Stephie,

      Das CBD-Öl ist in aller Munde. Auf meiner Arthrose Forum Austria Facebookseite haben ich erst kürzlich in Kooperation mit dem Kneipp Verlag Wien das Buch „Heilender Hanf“ der österreichischen Geschwister Thurner (Arzt, Apotheker, Hanfbauer) verlost. Im Sinne des Arthrose Selbstmanagements soll jeder für sich probieren, wie und was ihm gut tut. Den Link zum Blogbeitrag lese ich natürlich schon aus Interesse durch. liebe Grüße Tirolturtle

    Leave a Reply

    Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

     Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.