Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol in Umhausen im Ötztal
Events

Premiere: Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol!

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2020 von tirolturtle

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol: Vom 15. bis 22. April 2018 in Umhausen im Tiroler Ötztal. Das Programm ist da!

Wie im Blogbeitrag Save the Date: Arthrose Gesundheitsurlaub bereits angekündigt, stehen nun die Details fest.

Das  Programm für den ersten Arthrose Gesundheitsurlaub Österreichs von Sonntag dem 15. bis Sonntag dem 22. April 2018 im Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal steht jetzt fest und hat folgende Ziele:

  • Dass Betroffene ihr persönliches Arthrose Selbstmanagement stärken.
  • Dass Betroffene ihr Wissen über Arthrose und deren Begleiterscheinungen vertiefen.
  • Dass Betroffene die persönliche Kompetenz im Umgang mit Gelenkbeschwerden und Gelenkschmerzen stärken.
  • Dass Betroffenen die Möglichkeit erhalten, neue, unterschiedliche oder zusätzliche Therapieformen und Behandlungsmöglichkeiten kennenzulernen.
  • Dass sich Betroffene gemeinsam bewegen und in Folge ihren Lebensstil dahingehend ändern.
  • Dass Betroffene sich gesünder ernähren, und – bei Arthrose wichtig –  auf entzündungsarme Ernährung achten.
  • Dass sich Betroffene untereinander austauschen und auch dadurch mehr über Gelenkverschleiß erfahren.
  • Da im Begriff Gesundheitsurlaub auch das Wort „Urlaub“ enthalten ist, soll auch der Erholungs- und Urlaubsfaktor nicht zu kurz kommen. 

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol  – das Programm:

Die Therapien, die im Arthrose Gesundheitsurlaub Anwendung finden, sind in erster Linie darauf abgestimmt, in welcher Phase sich Betroffene befinden.

Handelt es sich um die Remissionsphase* oder die Schubphase? Im Rahmen eines ärztlichen Beratungsgespräches zu Beginn des Arthroseurlaubes können die angebotenen Kälte- und Wärmetherapien genau auf diese Phasen individuell abgestimmt werden.

Rund um die individuellen Kälte- und Wärmetherapien wie Fango oder Moor, Fangokneten, Kaltrotlicht, Radonwannenbad, Radontrockenbad, Kaltmoor, Topfenwickel, Kältekammer gibt es weitere Therapieangebote wie Heilmassage, Hydrojet, Heil-Gymnastik, oder Unterwasser-Gymnastik.

Dazu gibt es ein kompaktes Vortrags- und Informationsprogramm mit hochkarätigen Arthrose Expert*innen.

Gemeinsame Workshops zu den Themen Ernährung, Entspannung und Mentales Coaching, gemeinsame Wanderungen je nach Schnee- und Witterungslage (Schneeschuhwanderung oder Nordic Walking) stehen ebenso auf dem Programm wie eine exklusiv für die Gruppe geführte Wanderung.  

 

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol in Umhausen

 

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol  – die Ernährung:

Einen wesentlichen Baustein des ersten Arthrose Gesundheitsurlaubs Österreichs nimmt naturgemäß die Ernährung ein. Das Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal bietet dazu entsprechend auf Arthrose abgestimmte Ernährungsprogramme an.

Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Ernährungsangeboten von basischer Ernährung über Low Carb bis hin zu vegetarischer Ernährung wählen. In Absprache mit der Diätologin kann Rücksicht auf Unverträglichkeiten wie z.B. Fructose, Lactose, Zöliakie genommen werden. Auf Wunsch gibt es auch glutenfreie Ernährung.

Insgesamt hat das Therapie-Team um Michael Rupp, Direktor Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal ein umfassendes Urlaubskonzept für die Gelenke zusammengestellt. Für das Vortragsprogramm bin ich zuständig.

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol  – Expertenwissen:

Nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit ist es mir gelungen, ein wie ich glaube spannendes Vortragsprogramm auf die Beine zu stellen.

Besonders erfreulich: Alle Vortragenden haben sich gerne bereit erklärt, nach Umhausen ins Ötztal zu kommen, und zum Gelingen des ersten Arthrose Gesundheitsurlaubs mit ihrem Wissen und Erfahrungen beizutragen.

Hier das Vortragsprogramm im Detail:

Dienstag 17. April 2018 um 11.00 Uhr:

Arthrose verständlich erklärt

  • Vortrag mit den spezialisierten Unfallchirurgen und Arthrose-Experten Dr. Ralf Rosenberger** und Dr. Christoph Raas von der Universitätsklinik für Unfallchirurgie Innsbruck und Gründer der Innsbrucker Praxisgemeinschaft für Bewegungsmedizin Movia Med gemeinsam mit Mag. Monika Peer-Kratzer, Physiotherapeutin und Psychologin, Vorsitzende des Landesverbandes der Physiotherapeut*innen Tirols und Inhaberin der Praxis Rehab Peer.

 

Mittwoch, 18. April 2018 um 19.30 Uhr:

Arthrose Blogger präsentieren Ratgeber

  • Heidi Rauch, doppelte Hüft-TEP-Trägerin, bloggt auf Titanhüfte über Arthrose und künstliche Gelenke, Fitness und Sport. Peter Herrchen, ebenfalls doppelter Hüft-TEP-Träger bloggt auEndoprothese und Sport rund um das Thema Arthrose, Endoprothetik, Reha-Zentren, etc. und Sport und ist Gründer der größten deutschen Selbsthilfegruppe für Menschen mit künstlichen Gelenken. 
  • Gemeinsam haben die Münchener Journalistin und der Wiesbadener Diplom-Betriebswirt den Ratgeber „Mut zur neuen Hüfte“ verfasst. Brandaktuell ist im Jänner 2018 die komplett überarbeitete 320 Seiten starke Neuauflage dieses Mutmach-Ratgebers mit Fachärzte-Interviews, Erfahrungsberichten und neuen Erkenntnissen erschienen.
  • Im Rahmen der Buchvorstellung in Form eines gemütlichen Kamingesprächs geben Heidi Rauch und Peter Herrchen einen Einblick in den Ratgeber, berichten über ihre persönlichen Erfahrungen und die anderer Betroffener. Vor allem von der neugewonnen Lebensqualität voller Bewegungsfreude!

 

Donnerstag, 19. April 2018 um 19.30 Uhr:

Ist es Rheuma oder Arthrose?

  • Die Tiroler Rheumatologinnen Dr. Karin Montag und Dr. Malgorzata Brunner-Palka, sprechen über den rheumatischen Formenkreis und die unterschiedlichen Krankheitsbilder bei Rheuma, Arthritis und Arthrose. Mit anschaulichem Zahlenmaterial und Expertenwissen sorgen die Arthrose-Expertinnen bei ihrem Vortrag „Ist es Rheuma oder Arthrose?“ für die Vertiefung von Wissen und Stärkung des Arthrose Selbstmanagements.

 

Freitag 20. April 2018 um 11.00 Uhr:

Ergotherapie für Finger und Hände

  • Die nach den Standards der Österreichischen Gesellschaft für Handtherapie (ÖGHT) zertifizierte Handtherapeutin und Ergotherapeutin Katharina Frey mit Praxis in Schwaz in Tirol wird im Rahmen des interaktiven Workshops „High Five mit Arthrose – Ergotherapie für Finger und Hände“ über Rhizarthrose und Arthrose in den Fingermittel- und Endgelenken (Heberden- und Bouchardarthrose) aufklären. Sie wird aktiv mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergotherapeutische Übungen erarbeiten und aufzeigen.

Sonntag, 15. bis Sonntag 22. April 2018

Austausch mit Arthrose Bloggerin Tirolturtle

  • Als Ideengeberin werde ich am Arthrose Gesundheitsurlaub teilnehmen. Das heißt, ich bin die gesamte Woche vor Ort, betreue die Vortragenden, bin Ansprechpartner für die Urlaubenden und werde mir selbst ein Bild machen.
  • Falls du mich noch nicht kennst: Mein Name ist Barbara Egger-Spiess. Ich blogge seit 2015 unter dem Namen Tirolturtle über Arthrose. 2016 habe ich die Betroffenen-Plattform Arthrose Forum Austria und Österreichs erste Arthrose Selbsthilfegruppe gegründet.

 

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol in Umhausen

 

 

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol – der Ablauf:

Der erste Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol startet am Sonntag dem 15. April 2018 um 18.00 Uhr mit einer exklusiven Begrüßung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Direktor Michael Rupp erklärt im Rahmen einer Hotelbesichtigung das Programm. Am Montag erfolgen Arztgespräch und auf Wunsch Gesprächstermine mit der Diätologin im Haus. Bademäntel und Badetücher stehen zur Verfügung.

Eine Packliste erhalten die Gäste mit der Buchungsbestätigung. Details wie ein Polstermenü (z.B. Johanniskraut-Kissen, Zirbenpolster oder ergonomischer Polster), kostenloser Hotelbus für den Transfer vom Bahnhof zum Hotel runden das Angebot ab.

Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol  – die Details:

Die Kosten für den ersten Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol betragen von EUR 810,– bis EUR 930,– je nach Zimmerkategorie. 

Inkludiert sind ein Annehmlichkeiten eines Vier Sterne Hauses, Vollpension und vielseitiges Unterhaltungs- und Aktivprogramm, Bade- und Saunalanschaft.

Im Wochenprogramm enthalten sind ein ärztliches Beratungsgespräch, 7 individuelle Kälte- oder Wärmetherapien, 5 allgemeine Gruppentherapien (Gymnastik, Unterwasser-Gymnastik, Workshops  Ernährung, Entspannung und Mental).

Gemeinsame Aktivitäten sind je nach Witterungslage eine  Schneeschuhwanderung, Nordic Walking oder eine exklusiv geführte Wanderung.

Zudem gibt es die Möglichkeit am vielseitigen Aktiv-, Gesundheits- und Unterhaltungsprogramm des Hauses (z.B. Morgengymnastik, Yoga, Kochworkshops in der Lehrküche „Das gesunde Fastfood“ und vieles mehr, teilzunehmen.

Finden einzelne Therapieangebote besonderen Zuspruch so können diese optional vor Ort dazu gebucht werden, wie z.B. ein zusätzliches Einzelcoaching zu den Themen Mental und Ernährung, Body-Composition, BIA-Messung und Beratung, Tsunamed-Vitalfeldanalyse, Bäder, Massagen, Packungen, Elektrotherapien, Ganzkörper-Kältetherapie -110 Grad, Kneipptreten, Inhalationen, u.v.m.

Buchungsanfragen richt bitte direkt an das Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal. Die Telefonnummer lautet +43(0)5255-50160 und die Mailadresse ist umhausen@vivea-hotels.com.

Meine Tipps: Wenn du dich mit anderen Betroffenen austauschen möchtest, dann komm in meine Selbsthilfegruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps.

Informiere dich auf der von mir gegründeten Plattform Arthrose Forum Austria über neue Urlaubstermine für dein Arthrose Selbstmanagement. Erfahre im Blogbeitrag Arthrose Gesundheitsurlaub welche Angebote der Arthrose Gesundheitsurlaub aktuell für dich bereithält.

 

* Remissionsphase:

Remission bedeutet in der Medizin das vorübergehende oder dauerhafte Nachlassen von Krankheitssymptomen körperlicher bzw. psychischer Natur, jedoch ohne Erreichen der Genesung. Quelle: Wikipedia

** Doz. Dr. Ralf Rosenberger

erlernte sein Handwerk an den Universitätskliniken Innsbruck und Salzburg. An der Orthopädie der renommierten Harvard Medical School in Boston und der Klinik für Endoprothetik in Garmisch-Partenkirchen wurde er zum Spezialisten für Gelenkwiederherstellung ausgebildet. Dr. Rosenberger wurde leitender Kniechirurg an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie Innsbruck und ist gemeinsam mit Kniespezialist und Unfallchirurg Dr. Christoph Raas Gründer der Innsbrucker Praxisgemeinschaft Movia Med.

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Fotos: Vivea Gesundheitshotels/Hannes Dabernig

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

 Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.