Arthrose App nach Gelenkersatz in Hüfte und Knie
Arthrose

Arthrose App nach Gelenkersatz: weniger Schmerzen in Hüfte und Knie

Arthrose App nach Gelenkersatz: Neue Entwicklung an der  Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg für weniger Schmerzen in Hüfte und Knie.

 

Arthrose App nach Gelenkersatz in Hüfte und Knie: Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) Salzburg launcht eine neue App, um Patienten über alle Aspekte von Hüft- oder Kniegelenkersatzoperationen zu informieren und in der Rehabilitationsphase zu unterstützen.

Eine Anwenderstudie zeigt: User haben weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität.

Immer mehr Menschen benötigen aufgrund von Arthrosen einen künstlichen Gelenkersatz, insbesondere Hüft- oder Knieendoprothesen. Weil die Frührehabilitation rasch einsetzt, wird die Aufenthaltszeit im Spital nach der Operation zunehmend kürzer.

„Es ist zwar gut, dass Patienten möglichst früh wieder mobilisiert werden. Der Krankenhausaufenthalt ist somit meist zu kurz, um sie mit umfassenden Informationen über die Operation zu versorgen und sie für den Genesungsprozess und die Anpassung ihres Alltags zu schulen“, sagt Univ.-Prof. Dr.Dr. h.c. Jürgen Osterbrink, Vorstandsmitglied der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG) und Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, anlässlich der 19. Österreichischen Schmerzwochen.

Prof. Osterbrink entwickelte deshalb mit seinem Team die Arthrose App RECOVER-E für Smartphones. Sie liefert Betroffenen:

  • Informationen über die Operation und den Rehabilitationsprozess
  • und zeigt, welche Übungen sie nach der Operation machen können.
  • Außerdem bietet sie Hilfe für das Alltagsverhalten und motiviert dazu, im Rehabilitationsprozess aktiv zu sein.

 

Arthrose App nach Gelenkersatz: Anwenderstudie in vier Spitälern

 

„Wir haben den Nutzen der App in einer Studie in vier Krankenhäusern untersucht“, berichtet Prof. Osterbrink. Wer die App nutzte, so das Ergebnis, schaffte drei Monate nach der Operation Alltagsverrichtungen deutlich besser.

Außerdem wiesen App-User geringere Schmerzintensität und höhere Lebensqualität auf als die Vergleichsgruppe. „Patienten haben zudem weniger Angst vor der Operation, wenn sie von der App schon vor dem Eingriff Gebrauch machen“, so Prof. Osterbrink.

Zusätzlich ist mit der Anwendungssoftware auch möglich, Mobilität, Schlafqualität, Schmerzintensität sowie Ernährungsstatus der Patienten zu dokumentieren.

Diese Daten sind für die Evaluierung durch die behandelnden Ärzte bedeutsam. „Die App wird die Patienten in ihrem Selbstmanagement unterstützen und zu besserer Funktionalität und weniger Schmerzen nach dem Gelenkersatz beitragen“, resümiert Prof. Osterbrink.

Quelle: Presseaussendung 19. Österreichische Schmerzwochen/Österreichische Schmerzgesellschaft, Wien 20. Jänner 2020

 

Eine Rückfrage meinerseits, wie Betroffene Zugang zur App erhalten bzw. ein Download möglich ist, hat folgendes ergeben: die Arthrose App RECOVER-E liegt derzeit nur als Testversion für die TeilnehmerInnen der Studie vor und ist daher nicht im App Store verfügbar.

Sollte es zur Arthrose App nach Gelenkersatz neue Informationen und Entwicklungen geben, halte ich dich am Laufenden. Wenn auch du von Arthrose betroffen bist und Schmerzen in Hüfte oder Knie hast, dann informiere dich über das GLA:D Programm.

Das Arthrose Programm GLA:D kommt nach Österreich. Arthrose Betroffene mit Hüft- und Knieschmerzen können auf bessere Lebensqualität und weniger Schmerzen hoffen.

 

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

 

Foto: Adobe Stock

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

 Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.