Rhizarthrose und Bücher lesen - mit digitaler Hilfe geht es besser
Arthrose Tagebuch

Ich liebe Bücher trotz Arthrose!

Rhizarthrose und Bücher lesen. Zu Weihnachten kann ich einfach nicht widerstehen, schmökere in Buchhandlungen und kaufe trotz digitaler Lesehilfe das haptische Buch ein.

Es ist etwas, was sich gegenseitig ausschließt. Rhizarthrose und Bücher lesen. Warum das so ist? Nun, wer von Rhizarthrose in den Daumengelenken betroffen ist, kann (schwere) und unhandliche Gegenstände nicht über einen längeren Zeitraum halten.  Das schmerzt und sorgt auch für eine nicht notwendige Mehrbelastung der Daumen- und Fingergelenke.

Denn auch bei Arthrose in den Fingergelenken ist es unangenehm Gegenstände länger als nötig in den Händen zu halten. Und bei Büchern insbesondere Hartausgaben ist dies häufig der Fall. Je mehr Seiten, umso schwerer das Buch. Und wenn wir lesen, halten wir ein Buch über einen längeren Zeitraum in unseren Händen. Wir lesen ja nicht bloß für wenige Minuten.

Zudem liebe ich Hardcover-Ausgaben. Ich mag Taschenbücher nicht so gerne. Ich mag den Geruch, die Optik und Haptik der Bücher. Und auch wenn Taschenbücher weniger ins Gewicht fallen, sind Bücher grundsätzlich für Arthrose Geplagte unhandlich. Von daher bin ich schon vor einiger Zeit auf eine digitale Lesehilfe wie den Kindle umgestiegen. Das Teil ist einfach und praktisch zu handhaben und hat für Arthrose geplagte Finger und Daumen die ideale Größe.

Warum Rhizarthrose und Bücher lesen Schmerzen verursachen kann, habe ich in einem Video und in einem Blogbeitrag näher beschrieben. Wer nicht von Arthrose betroffen ist, kann sich das womöglich nicht vorstellen. Dass wenn man eine Zeitung oder federleichtes Werbeprospekt zur Hand nimmt, dass das Schmerzen verursacht. Oder dass, wenn man von Rhizarthrose, Heberden Arthrose oder Bouchard Arthrose in den Fingermittel und Fingerendgelenken betroffen ist, nahezu jeder Handgriff schmerzt.

Hier meine Beiträge über Arthrose im Alltag und wie sehr Arthrose einschränkt bei alltäglichen Handgriffen:

Nun, diese Weihnachten konnte ich nicht widerstehen. Ich habe mir schon so lange kein Buch mehr gekauft. Ich lese mit dem Kindle und alles was ich lese wird online auf das Gerät geladen. Ich muss also auch keine Bücher mehr kaufen und kann sie demnach auch nicht mehr berühren, angreifen, spüren. Weil es mir nicht gut. Aber als ich knapp vor Weihnachten im Buchladen schmökerte und wie alle Jahre für den Nachwuchs spannende Bücher einkaufte, konnte ich einfach nicht widerstehen.

Hier ein Foto von einem Bücherstapel in meiner Innsbrucker Buchhandlung Tyrolia. Sieht das nicht verlockend aus?

Rhizarthrose und Bücher lesen - mit digitaler Hilfe geht es besser

 

Ich habe einen dieser Stapel deswegen fotografiert, weil mir das so große Freude bereitet, wenn ich Bücherstapel sehe. Ich habe dann den Buchladen erst mal wieder verlassen. Bepackt mit Büchern für den Nachwuchs. Nicht aber für mich.

Doch der Buchladen zog mich magisch an. Beim nächsten Einkauf in der Stadt, konnte ich am Buchladen nicht vorbei. Ich ging rein und kaufte mir neue Bücher. Es ging mir fürs erste um das Kauferlebnis. Ein Buch zu kaufen, das hat einfach was. Zuerst selektieren, dann Buchcover anschauen, dann Covertexte lesen oder Buchrezensionen der MitarbeiterInnen lesen. Die Bücher, die ich gekauft habe, sind ziemlich schwer. Das habe ich schon beim Bücher zum Parkplatz tragen gemerkt.

Mit Rhizarthrose und Bücher lesen

Hier siehst du mein ganz persönliches Buchregal zuhause. Ich wünschte mir noch viel mehr Bücher. Ich habe auch noch viel mehr Bücher als hier zu sehen sind, aber leider alle nur online auf dem digitalen Lesegerät abgespeichert

 

Wie lange diese Bücher in der verschweißten Folie daheim unberührt bleiben, kann ich noch noch nicht sagen. Ich möchte und werde versuchen, ein Buch wieder zu Hand zu nehmen. Aber es macht mich schon glücklich, die Bücher einfach zu sehen. Dass sie da sind. Sie sind wie Freunde. Klar, ich bin jetzt die Handlichkeit und Leichtigkeit des digitalen Lesegeräts Kindle gewohnt. Wir werden sehen.

In jedem Fall hat es mir die größte weihnachtliche Vorfreude bereitet, mir wieder mal Bücher einzukaufen. Und hier siehst du mein Weihnachtsgeschenk kurz bevor ich die Bücher eingepackt habe, um sie unter den Christbaum zu legen.

Rhizarthrose und Bücher lesen - digitale Lesehilfe hlft

Mein Weihnachtseinkauf in meiner regionalen Buchhandlung

Fotos: Egger

über die Autorin: Barbara Egger bloggt auf Österreichs Nr. 1 Arthrose & Lifestyle Blog www.tirolturtle.at. Die Tiroler Journalistin und Gesundheitsbloggerin ist Gründerin der Informationsplattform Arthrose Forum Austria für das Selbstmanagement von Arthrose und leitet die digitale Selbsthilfegruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?