Arthrose Buch Never give up
Selbstmanagement

Fit und vital mit Arthrose: Buchtipp und Gewinnspiel

Zuletzt aktualisiert am 20. Februar 2021 von tirolturtle

Fit und vital mit Arthrose. Du kannst eines von drei Exemplaren des neuen Buches von Sportexperte Christian Neureuther und Spitzenmediziner Prof. Chistian Fink gewinnen.

Auf meiner Facebookseite verlose ich das neuerschiene Buch Never give up – Fit und vital mit Arthrose. Du kannst eines von drei Exemplaren gewinnen. Hier geht`s zum Gewinnspiel!

Die Autoren sind: 

Sportexperte Christian Neureuther, selbst Arthrose Betroffener, ist bekannt als ehemaliger Top-Skiläufer und Autor mehrerer Bücher zu den Themen Sport, Gesundheit und Lebensfreude. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Sportlern.

Prof. Dr. Christian Fink, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie von der Innsbrucker Praxis Gelenkpunkt zählt zu den renommierten Kniespezialisten Österreichs und behandelt Spitzensportler aus aller Welt. Unter anderem veranstaltet die Praxis Skitage für das Sichere Skifahren mit Prothese und Wandertage für ihre Arthrose Patienten. 

Frank Bömers ist Medizintechnik-Experte und Redner. Er arbeitete über 20 Jahre für einen Orthesen-Hersteller. Ihn beschäftigt die Frage, wie wir unserem Körper möglichst ohne OP und Medikamente helfen können. 

Never give up – Fit und vital mit Arthrose: Gewinnspiel

Das 2019 erschienene Arthrose Buch Never give up – Fit und vital mit Arthrose bietet 

  • praktische Tipps zum Dranbleiben
  • motivierenden Erfahrungsberichte
  • Bewegungsprogrammen und Übungen für den Alltag

Für das Buch haben die Autoren Christian Neureuther und Prof. Dr. Christian Fink, ein Programm entwickelt, das Arthrose-Patienten helfen soll (wieder) in Schwung zu kommen und ihr ganz persönliches Bewegungsprogramm zu finden.

Die Autoren versuchen konkrete Tipps zu geben wie man die richtige Sportart für sich findet und mit Freude an der Bewegung mehr Lebensqualität gewinnt.

Dazu gibt es Übungen, die man leicht in seinen Alltag einbauen kann, und Infos, warum Bewegung wie Medizin wirkt.

Fallbeispiele sollen zeigen, wie man sich als Arthrose-Patient immer wieder aufs Neue motivieren und auch mögliche Rückschläge wegstecken kann. Die Geschichten zeigen, dass man alles geben, aber niemals aufgeben sollte.

Die Autoren sind der Ansicht, dass es nie zu spät, als Arthrose-Patient (wieder) mit dem Sport zu beginnen.

Da der Buchansatz zum Fokus meiner Plattform Arthrose Forum Austria und meiner Selbsthilfegruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps passt, verlose ich drei Exemplare.

Denn für Betroffene ist wichtig, sich ihren individuelles Maßnahmenpaket im Sinne der ©Blumenstrauss Therapie zu schnüren und zu pflücken. 

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Foto/Cover: ZS Verlag

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Axel Remmert 20. September 2021 at 12:46

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei meiner Ehefrau steht, auf Anraten des Orthopäden, eine Knie – OP an. Es soll ein neues Gelenk implantiert werden.
    Es hat einige Untersuchungen und Vorgespräche gegeben, die wohl als Ergebnis die Notwendigkeit der OP ergeben haben.

    Ich habe einiges im Internet über diese OP allgemein, die heutigen Kunstgelenke sowie über Probleme, Heilungsprozesse, ReHa – Massnahmen und Erfolgsaussichten gelesen. Unter anderem auch über Arthrofibrose!!!

    Bei den Gesprächen mit den behandelnden Ärzten ist über Vieles gesprochen worden, aber nicht über Arthrofibrose oder eventuell auftretende Arthrofibrose.

    Muss meine Frau die Ärzte auffordern, sicherheitshalber eine Voruntersuchung oder einen Test zu machen oder machen die Ärzte das noch von sich aus? Oder wird der Patient noch vor der OP ausgiebig darüber informiert?

    Herzlichen Dank für eine kurzfristige Antwort

    mfg Axel Remmert

    • Reply tirolturtle 30. September 2021 at 7:02

      Lieber Axel,

      Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung zur Knie-OP sorgfältig getroffen und der Leidensdruck dementsprechend ist. Natürlich stehen vor einer Gelenkersatz-OP viele Fragen im Raum. Während meine Arthrose Forum Austria Community (Selbsthilfe-Organisation Arthrose Forum Austria) das Arthrose Selbstmanagement im Fokus hat, gibt es in Deutschland einige Selbsthilfegruppen auf Facebook, die sich ausschließlich mit Gelenkersatz befassen. Zu allen Fragen, die auftauchen, bin ich sicher, dass die hinzugezogenen Ärzt*innen dazu aufklären und keine Fragen offen bleiben. Was die Arthrofibrose anlangt: Gute Frage, die sich aber vorab meines Wissens nicht klären lässt, da es dafür laut meinem Wissensstand keine Veranlagung gibt und auch die Ursachenforschung noch auf relativ wenigen wissenschaftlichen Beinen sprich Daten steht. Was die Operation anlangt- denke ich, gibt es andere Parameter, die wichtig sind: guter OperateurIn, gute Klinik, Fallzahl (zertifiziertes Endoprothetikzentrum), geeignete Reha, Physio, etc.: Bildet sich – in seltenen Fällen – eine Arthrofibrose, sollte diese schnell und unverzüglich diagnostiziert werden und entsprechend gehandelt werden: kein Motorschlitten, keine anstrengende Physio, keine Unterwassergymnastik im warmen Wasser… etc. Auf meinem Blog findest du einen Arthrofibrose-Schwerpunkt – https://tirolturtle.at/category/arthrose-blog/arthrofibrose/

    Leave a Reply

    Newsletter anmelden - Arthrose Selbstmanagement stärken!

     Melde dich für den Newsletter an und erhalte monatliche Tipps. Mit der Anmeldung bestätigst du, dass deine Daten gespeichert werden. Du kannst dich jederzeit abmelden! Hier gehts zur Datenschutzerklärung.