Heute ist Welt-Rheumatag
Expertenwissen

Heute ist Welt-Rheumatag

Heute ist Welt-Rheumatag. Da passt es doch gut, dass in Österreich, genauer gesagt in Tirol ein neues Gesundheitsprojekt für Rheuma und Arthrose startet.

Heute ist Welt-Rheumatag. Heute ist Mittwoch, der 12. Oktober 2016. Das ist genau der richtige Zeitpunkt um ein neues Gesundheitsprojekt vorzustellen. Es heißt „Gut leben mit Rheuma“ und startet erstmals im Herbst 2016 in Tirol. Das Gesundheitsprojekt bietet Expertenvorträge über Rheuma und über die verschiedenen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.

Vorerst sind fünf Module für jeweils ein Wochendende geplant. Ein Rheuma-Expertenteam referiert über neue medizinische und wissenschaftliche Erkenntnisse. Nämlich aus den Bereichen Ernährung, Sport und Bewegung. Weiters sprechen die Ärzte und Experten auch über physikalische und ergotherapeutische Maßnahmen, Entspannungstechniken, soziale Aspekte in der Arbeitswelt und Motivationstraining.

Anschließend an die Expertenvorträge finden Podiumsdiskussionen statt. Dann können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fragen zu Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten stellen. Auch Fragen zur Problematik im Umgang mit der Erkrankung und zur Vielfalt von rheumatischen Erkrankungen werden beantwortet. Träger des neuen Gesundheitsprojektes ist die Österreichische Rheumaliga (ÖRL) gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie. Veranstaltungsort ist das Hotel Das Sieben in Bad Häring in Tirol.

Heute ist Welt-Rheumatag

In den Seminarräumen des Hotel Das Sieben in Bad Häring finden die Expertenvorträge über Rheuma statt.

Laut Information der Österreichischen Rheumaliga leiden mehr als zwei Millionen Menschen in Österreich an Schmerzen im Stütz- und Bewegungsapparat. Betroffen sind nicht nur ältere Menschen. Auch Kinder sind vielfach betroffen. In Österreich sind es etwa 2.000 Kinder. Rheuma hat viele Gesichter und umfasst rund 400 verschiedene Erkrankungen an Gelenken, Sehnen, Knochen und Muskeln. Die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung ist die rheumatoide Arthritis. Auch Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie oder Gicht zählen zu den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.

Die Österreichische Rheumaliga definiert Arthrose als eine Rheumaform, die früher oder später so gut wie alle Menschen betrifft. Die genaue Ursache ist unklar. Arthrose tritt auf, wenn die Belastung der Gelenke über einen langen Zeitraum höher ist als die eigentliche Belastbarkeitsfähigkeit des Knorpels. Dieses Missverhältnis kann durch eine erblich bedingte Störung des Knorpels entstehen oder durch eine Fehlbelastung des Knorpels. Es kommt zu einem Verlust von Knorpel, der für das reibungslose Gleiten der Gelenke verantwortlich ist. Als Folge zerstörter Knorpel können die Knochen direkt aneinander reiben und krankhafte, schmerzhafte Veränderungen aufweisen. Die Betroffenen leiden je nach Stadium unter starkem Schmerz und vereinzelt geschwollenen Gelenken. Betroffen sind vor allem die kleinen Gelenke der Wirbelsäule, Knie, Hände, Finger und Hüfte.

Wesentlich für eine erfolgreiche Behandlung sind eine frühzeitige Diagnose, um rasch mit der richtigen Therapie starten zu können. Und genau deshalb hat die Österreichische Rheumaliga für Menschen mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates das Gesundheitsprojekt „Gut leben mit Rheuma“ entwickelt. Betroffene sind eingeladen daran teilzunehmen, um Neues und Wissenswertes über rheumatische Erkrankungen zu erfahren.

 

Das Gesundheitsprojekt „Gut leben mit Rheuma“ in Kürze:

Wann:

Termin Modul 1: Freitag 14. bis Sonntag 16. Oktober 2016

Thema: „Rheuma hat viele Gesichter – ein Projekt für Jung und Alt“

Wann:

Termin Modul 2: Freitag 11. bis Sonntag 13. November 2016

Thema: „Jung und Rheuma – Gibt’s nicht! Was nun?“

Wo:

Hotel Das Sieben in Bad Häring in Tirol

Wer:

Veranstalter ist die Österreichische Rheumaliga

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos. Kost und Logis müssen selbst übernommen werden.

Informationen:

Alle Details zum Gesundheitsprojekt „Gut leben mit Rheuma“ gibt es hier.

Fotos: Fotolia, Das Sieben

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?