Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub in Umhausen
Community

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub

Last Updated on by tirolturtle

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Austausch mit mir und Arthrose Betroffene über den Umgang mit Gelenkbeschwerden und Schmerzen.

Im April 2018 fand die Premiere statt. Erstmals urlaubten Arthrose Betroffene eine Woche gemeinsam und machten ihre Gelenke fit. Diese gemeinsame Initiative meiner Betroffenen-Plattform Arthrose Forum Austria und dem Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal fand bei den Betroffenen großen Anklang. 

Das Konzept eines maßgeschneiderten Arthrose Gesundheitsurlaubs wurde fortgesetzt. Vom Premierenstart bis Jahresende 2019 wurden die Arthrose Urlaubswochen mehrfach angeboten. 2020 können Interessierte das Arthrose Urlaubsangebot ganzjährig buchen und zwischen den Vivea Hotel Umhausen im Ötztal und Bad Vöslau wählen. 

Eine Nachlese zur Premiere, Vorankündigung, dem Feedback der Teilnehmer*innen, Termine 2020 und mehr findest du hier: 

  1. Arthrose Selbsthilfe Gesundheitsurlaub: Save the Date!
  2. Premiere: Arthrose Gesundheitsurlaub in Tirol
  3. Arthrose behandeln im Urlaub: Mein Erfahrungsbericht
  4. Arthrose Urlaub: Das Team & die Arthrose Blogger
  5. Erfolgsformat Arthrose Urlaub: die Bewertungen
  6. Arthrose Gesundheitsurlaub: nächster Termin Herbst 2018
  7. Arthrose Gesundheitsurlaub: Termine 2019
  8. Arthrose Gesundheitsurlaub: Was ist neu 2020

 

Arthrose Selbsthilfe im Urlaub: Kamingespräche mit Betroffenen

Bei der Premiere des ersten Arthrose Gesundheitsurlaubs im April 2018 war ich eine Woche lang dabei. Einerseits als Betroffene und andererseits als Ideengeberin und Mitinitiatorin. Wie ich persönlich den ersten Arthrose Gesundheitsurlaub erlebt haben, kannst du in meinem  Erfahrungsbericht nachlesen. Was die Teilnehmer*innen sagen, kannst du im Blogbeitrag über die Bewertungen zum Arthrose Urlaub nachlesen. 

Nach der Premiere im April 2018 haben Direktor Michael Rupp vom Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal und ich uns für die folgenden Arthrose Urlaube das Format „Kamingespräche für Betroffene“ überlegt.

Unter dem Motto: „Meet the Arthrose Blogger“ können sich Betroffene in kleiner, intimer Runde mit mir treffen und sich dabei untereinander austauschen. Dabei versuche ich mein Wissen und Erfahrung, das ich über die Jahre durch das Bloggen und die Gründung der Plattform Arthrose Forum Austria angehäuft habe, weiterzugeben.

Das erste Kamingespräch für Betroffene fand im Rahmen des Arthrose Gesundheitsurlaubs im September 2018 im Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal statt. Der Selbsthilfe-Treff in der gemütlichen Hotellounge zeigte auf, wie Betroffenen mit Arthrose umgehen, welchen Blumenstrauss sie sich pflücken und was sie sich im Umgang mit Arthrose wünschen.

Vieles davon kenne ich aus den Diskussionen und Austausch in meiner Facebookgruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps. Die persönliche Begegnung ist aber doch eine andere. 

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch September 2018

Beim ersten Kamingespräch – im Beisein von Direktor Michael Rupp – waren wir ehrlich gesagt vom Interesse überwältigt. Von über 30 Arthrose Urlauber*innen waren beinahe die Hälfte – trotz starker Konkurrenz wegen angesagten Nachtwanderung zum Stuibenfall – zum Kamingespräch gekommen.

Wir erhielten Rückmeldungen zum Arthrose Gesundheitsurlaub, wie er den Teilnehmer*innen gefällt, welche Fortschritte sie machen und was sie sich für den Arthrose Gesundheitsurlaub noch wünschen würden.

Sehr berührend und gleichzeitig auch unglaublich spannend, waren die jeweils persönlichen „Arthrose-Geschichten“ der Betroffenen und ihre privaten Einblicke, die sie uns gaben.

 

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch mit Betroffenen

Kamingespräch Oktober 2018: Kamingespräch mit Betroffenen mit Arthrose Bloggerin Barbara Egger (Gründerin Arthrose Forum Austria) und Direktor Michael Rupp

 

Die Anwesenden kamen fast alle aus Tirol und Vorarlberg, aber auch Betroffene aus Kärnten und Niederösterreich waren dabei. Natürlich haben wir auch gesündigt und uns ein Gläschen  gegönnt, viel geplaudert und gelacht. Auch viele neue Ideen sind gestern gesprudelt…

Interessant vielleicht auch, dass die Zahl der Menschen mit einem Schulterimplantat in Österreich auf rund 1500 pro Jahr geschätzt wird mit steigender Tendenz. Beim Kamingespräch war nämlich auch eine Arthrose-Urlauberin mit einer künstlichen Schulter dabei.

 

Arthrose Gesundheitsurlaube Termine 2019 Betroffene tauschen sich aus

Kamingespräch Oktober 2018: gemütliches Beisammensein und intensiver Austausch in der Runde

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch Jänner 2018

Im Kamingespräch mit Betroffenen, geht es ziemlich zur Sache. Nicht-Betroffene haben häufig keine Vorstellung davon, wie massiv Arthrose, den Alltag einschränken kann.

Es ist auch für mich oft schwer verdaulich, wenn ich in diesen Kamingesprächen erfahre, wie erheblich Menschen von Arthrose betroffen sein können.

Natürlich bin ich aus meiner digitalen Selbsthilfegruppe so einiges gewohnt. Im direkten Austausch wird aber viel deutlicher, was es heißt, täglich starke Schmerzen zu haben und erheblich in der Bewegung eingeschränkt zu sein.  

Ein Querschnitt aus den Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub hört sich so an : 

  • von sechs Betroffenen haben zwei Personen jeweils zwei künstliche Hüftgelenke
  • zwei Betroffene haben Arthrose in den Daumen- und Fingergelenken
  • drei von sechs Betroffenen sind von mehreren Arthrosen am ganzen Körper (Hüfte, Knie, Sprunggelenk, et.c) betroffen
  • einer von sechs Betroffenen leidet an Rheuma und Arthrose
  • zumindest zwei von sechs Betroffenen haben so starke Schmerzen haben, dass sie in ihrer Bewegung erheblich eingeschränkt sind

 

Arthrose Gesundheitsurlaub. Kamingespräch mit Betroffenen

Arthrose Gesundheitsurlaub: Kamingespräch Jänner 2019 mit Betroffenen und Arthrose Bloggerin Barbara Egger. Als Gründerin der Selbsthilfe Plattform Arthrose Forum Austria bloggt und Arthrose Bloggerin, gebe ich gerne mein Wissen weiter.

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch März 2019

Eine unglaublich positive Geschichte hat sich im Arthrose Gesundheitsurlaub zugetragen. Hannelore, Teilnehmerin des ersten Arthrose Gesundheitsurlaubs im April 2018, war bei der vierten Auflage im März 2019 ein zweites Mal dabei.

Mit ihrer Erlaubnis darf ich folgende Geschichte erzählen:

„Der Arthrose Gesundheitsurlaub hat so viel bewirkt bei mir. Ich habe nach dem Urlaub mein Leben in die Hand genommen und es komplett verändert. Ich habe 20 Kilo abgenommen, bewege mich wieder regelmäßig, achte auf meine Ernährung, mache ein Training unter Anleitung von Physiotherapie und Ergotherapie und bin rundum zufrieden. Wegen meiner Hüfte habe ich eine Zweitmeinung eingeholt und habe die Hüft-OP fürs erste aufgeschoben. Es geht mir einfach super.“ 

Hier ein weiterer kurze Einblick in unsere kleine Gesprächsrunde bei übrigens prächtigem Frühlingswetter draußen: Auch diesmal war wieder „alles“ dabei. Von Betroffenen mit Arthroseschmerzen in Knie und Schulter, mit und ohne künstlichen Gelenken und sogar einer Betroffenen mit zwei künstlichen Knien und Hüften!

Besprochen haben wir, was helfen könnte: Von der Gewürzmischung über Topfen, Beinwell, Teufelskralle und möglichen naturheilkundlichen Maßnahmen bis hin zur adäquaten Bewegung (z.B. nicht bergab Gehen mit beginnender Arthrose im Knie), Infiltrationen, OPs etc.

Ein besonders positives Beispiel einer Betroffenen: Sie macht Sitz-Yoga, das in deren Heimatort für ältere, weniger bewegliche Personen, angeboten wird.

Was bei diesem Kamingespräch auch ein wichtiges Thema war, dass häufig beiseite geschoben wird. Es ging darum, wie wichtig die Familie und Angehörige sind. Wenn zB. für das Auf- und Absteigen auf den Hometrainer ein wenig Hilfe und Stütze gebraucht wird. Ist keine da, unterlassen Betroffene, die so nötige Bewegung, auch wenn sie „nur“ indoor ist. 

 

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub

Kamingespräch März 2019: Spannende Einblicke, viele positive Erlebnisse und tolles Selbstmanagement wie z.b. Sitz-Yoga bei Bewegungseinschränkung.

 

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch September 2019

Rückblick auf den einwöchigen Arthrose Gesundheitsurlaub Anfang Oktober 2019. Wie du am Foto sehen kannst, kommt das Format der  „Kamingespräche für Betroffene“ sehr gut an. Dieses Mal war ich leider terminlich verhindert.

Direktor Michael Rupp hat die Moderation des Kamingesprächs übernommen. Selbst bereits zum Arthrose-Spezialisten avanciert, hat sich der Chef des Hauses fast zwei Stunden lang mit den Gelenkeurlauber*innen und Betroffenen in gemütlicher Runde ausgetauscht.

 

Arthrose Gesundheitsurlaub Termine 2019

Kamingespräch September 2019: Direktor Michael Rupp hat diesmal die Moderation übernommen. Und wieder wurde sich intensiv ausgetauscht.

Arthrose Selbsthilfe Treffen im Urlaub: Kamingespräch Dezember 2019

Arthrose in der Wirbelsäule war eines der Themen, dass wir beim Kamingespräch im Rahmen des letzten Arthrose Gesundheitsurlaubs des Jahres 2019 besprochen haben. Bei Sponylarthrose und Facettengelenksarthrose, geben die Betroffenen an, helfen ihnen Orthesen. Zum Teil ist auch die Einnahme von Schmerzmittel nötig. Die Schmerzen, berichten die Betroffenen, kommen in Schüben. Teilweise gibt es aber auch schmerzfreie Phasen.

Eine Betroffen aus dem Norden Deutschlands zum Arthrose Gesundheitsurlaub nach Umhausen angereist, kommt mit ihren zwei künstlichen Hüftgelenken gut zurecht.

Bei den anderen Betroffenen (diesmal waren die Bundesländer Tirol und Vorarlberg stark vertreten) waren aber Knieprobleme und Knieschmerzen das Hauptthema.

Der größte Wunsch aller Betroffenen: Eine OP mit künstlichem Gelenk so lange wie möglich hinauzuzögern.

Was hilft? Dazu haben wir die Möglichkeiten der ©Blumenstrauss Therapie besprochen: Das bedeutet, Betroffene pflücken sich ihren ganz persönlichen und individuellen Strauss an Therapien, Maßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten.

Eine Betroffene klagt, dass ihre Kniegelenke nach längerem Sitzen eine Anlaufphase für das Aufstehen und Gehen benötigen. Gezieltes medizinisches Bewegungstraining, Rudern und Radfahren (z.B. in der Physiotherapie, im Fitnessstudio oder zuhause am Hometrainer) könnte helfen. Dazu wird die Betroffene in ihrer Physiotherapie nachfragen.

Eine Betroffene verrichtet harte Arbeit am Feld. Als Landwirtin muss sie auch auf steilen Wiesenhängen beim Heuen zurechtkommen. Eine Knie-Orthese könnte wenigstens stabilisierende Unterstützung bieten.

 

Arthrose Selbsthilfe Treffen

Die ambitionierten Wanderer unter den Betroffenen – so höre ich heraus – verzichten häufig auf die Zuhilfenahme von Stöcken und Nutzung der Seilbahnen. Genau das kann aber zu Überbelastung und Reizung führen.

Besser ist zu Fuß den Berg hinauf oder oben am Berg eine Panoramawanderung machen, als bergab gehen. Für den Abstieg lohnt es sich die Seilbahn zu benützen. Die Gelenke werden es danken. Wenn keine andere Möglichkeit, dann Stöcke immer dabei haben.

Auch das Skifahren haben wir angesprochen. Auch wenn die Knie Probleme machen, haben Betroffene Freude an diesem Sport. Das ist auch gut so. Es gibt aber einige Regeln, die man beachten sollte. Etwa gut präparierte Pisten nutzen.

Die Betroffenen habe ich auf meine Video-Interviews mit Gelenkspezialist Dr. Christian Hoser aufmerksam gemacht. Alles zum Thema Bewegung, Wandern, Skifahren bei Arthrose in Knie oder Hüfte wird darin angesprochen.

Ein spannendes Thema: Infiltrationen in die Gelenke. Eine Betroffene hat den Single Shot – eine Kombination aus Hyaluronsäure und Kortison – probiert. Sie gibt an, dass es nur über einen kurzen Zeitraum gewirkt hat. Dazu habe ich auch meine Erfahrungen mit dem Single Shot in die Daumengelenke und Kortison Infiltrationen weitergegeben.

Eine andere Betroffene erzählte von ihren Erfahrungen mit Eigenblut Therapie. Das bereits mehrmals angewendete Platelet-Rich-Plasma Verahren (PRP) habe bei ihr eine gute Wirkung im Hüftbereich gezeigt. Lies dazu auch mein Interview mit Knorpelspezialist Prof. Dr. Stefan Marlovits.

Natürlich haben wir auch die Themen Ernährung und Gewichtsreduktion angesprochen. Von meiner Seite aus wird es zum Thema Gewicht keine Kritik, wie immer geartet geben.

Auch sollten sich Betroffene selbst keine Vorwürfe machen, wenn es schwerfällt abzunehmen. Einfach das Beste geben. Stets aber rate ich zu zu weniger entzündliche oder anders ausgedrückt antientzündlicher Ernährung.

Wie immer ein starkes Thema bei uns Frauen – diesmal war auch ein männlicher Betroffener dabei – ist die Arthrose in den Händen. Vom Paraffinbad, über Gewürzmischung und Orthesen haben wir auch dazu alle möglichen Blumensträusse gepflückt.

Aktuell teste ich gerade den Magcell® Arthro. Wie meine Erfahrungen zur Anwendung von pulsierenden elektromagnetischen Feldern zur Linderung meiner Rhizarthrose Beschwerden beitragen, beschreibe ich in einem meiner nächsten Blogbeiträge. Die Teilnehmer (ohne künstliche Gelenke!) habe ich das handliche Tool ausprobieren lassen. 

Gefreut hat mich, dass ingesamt elf Teilnehmer*innen – darunter auch zwei Männer – bei diesem letzten Kamingespräch des Jahres dabei waren (nicht alle sind am Foto). Wie es 2020 mit den Selbsthilfe Treffen weitergeht, erfährst du schon bald hier auf meinen Blog.

Wenn du dich mit anderen Betroffenen austauschen möchtest, dann trete meiner digitalen Selbsthilfegruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps bei. Alle nötigen Informationen zur Selbsthilfe, Arthrose Events, etc. findest du auch auf Arthrose Forum Austria.

Hinweis: Die hier geteilten Informationen sollen zur Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz beitragen, ersetzen aber in keinem Fall die ärztliche Diagnose, Beratung und Behandlung.

Fotos: Egger/Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal

 

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply