Silver Society und Arthrose
Lifestyle

Die Gleichgesinnten unter uns werden nicht weniger

In Europa sind 2030, also in 18 Jahren mehr als die Hälfte der Menschen über 50 und können dann mit einer weiteren Lebenserwartung von 40 Jahren rechnen. Was das für Arthrose-Betroffene bedeutet: wir werden nicht weniger, haben aber mehr vom Leben.

Silver Society und Arthrose: Heute möchte ich euch folgende Leseempfehlung des deutschen Zukunftsinstitutes anbieten. Der Artikel „Silver Society: Die neue Alterskultur“ beschreibt den gesellschaftlichen Wandel aufgrund der Alterung. Sie wird alle Bereiche unseres Lebens verändern. Die immensen Umbrüche verlangen nach neuen Antworten.

Silver Society und Arthrose: Nach wie vor konsequent ausgegrenzt

Jetzt ist es nicht so, dass wir heute bereits 50-jährigen das nicht wüssten. Ich glaube kaum einer Generation als der unseren ist das stärker bewusst. Es macht aber doch immer wieder Spaß nachzulesen, wie stark diese unsere Generation ist und noch sein wird und dennoch nach wie vor von der Werbeindustrie hartnäckig draußen vor und mit Eingrenzung der zielgruppen- relevanten Altersbeschränkung von 14 bis 49 Jahren, konsequent ausgegrenzt wird. Auch dieses Thema wird im Artikel angesprochen.

Umso schöner deshalb das Beispiel im Artikel von 90-jährigen Eltern in Begleitung ihrer 60-jährigen Kinder, die das Bild der Zukunft prägen werden. Interessant auch, dass Europa nicht so schnell altert wie angenommen. Die schnelle Alterung findet gegenwärtig laut dem Zukunftsinstitut in Lateinamerika und Asien statt.

Ausruhen und erholen können sich die Jungen

Weiter unten im Artikel geht es dann um das „Bild vom Alter“. Das finde ich neben der sicherlich wichtig zu führenden Diskussion um unser Pensions- und Pflegesystem eigentlich den wichtigsten Punkt. „Alt-Sein“, so heißt es im Artikel an einen bestimmten kalendarischen Moment zu koppeln wird immer weniger sinnvoll. Auch das gegenwärtige Bild vom Alt als einer Zeit, in der man sich „ausruht“ und „erholt“, ist nicht mehr sinnvoll.

Ich für meinen Teil habe im Alter wohl kaum Zeit mich auszuruhen. Das sagt mir zum einen der kürzlich erhaltene Pensionsbescheid und das sagt mir zum anderen meine nach wie vor ungebrochene Freude an meiner Arbeit. Wenn es Umstände und Gesundheit zu lassen, werde ich so lange wie möglich im Arbeitsprozess bleiben. Als Selbständige ist das zugegebenermaßen vielleicht etwas einfacher. Schließlich gibt es viele Menschen da draußen, die mit 50+ für den Arbeitsmarkt zu teuer und obwohl sie gerne arbeiten möchten keinen Job mehr finden.

Dazu möchte ich euch, wie ich meine, zwei positive Artikel ans Herz legen, die ich im Jahr 2014 im Rahmen meines Brotberufes als freie Journalistin für den Karriereteil der Tiroler Tageszeitung geschrieben habe. Hans-Georg Pompe gilt im deutschsprachigen Raum als der Experte für die Zielgruppe 50+. Das was er über diese unsere Generation sagt ist, dass Erfahrung, Weitblick und Integrität, zunehmend gefragte Kompetenzen sind. Und das gilt für uns alle mit 50+ ob mit oder ohne Arthrose!

Silver Society und Arthrose

 

Silver Society und Arthrose

 

Silver Society und Arthrose

 

Silver Society und Arthrose

 

Silver Society und Arthrose

 

Fotos: Fotolia, Egger

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?