Langlaufen Sportmode
Lifestyle

tirolturtle`s stylebook: Lady in Red, White & Black

News aus dem tirolturtle stylebook: Aus diesem Skiwinter ist ein Langlaufwinter geworden. Ich habe ihn in den sportlichen Farben rot, schwarz und weiß absolviert.

News aus dem tirolturtle stylebook: Der Winter 2015 – erinnert ihr euch? – wollte nicht so recht in die Gänge kommen. Zuerst schneite es Ende November kräftig. Dann gab`s eine beinah frühlingshafte Phase. In den Weihnachtstagen fand ich mich auf meiner Walkingstrecke vor der Haustüre wieder, statt auf den geliebten Skispisten. Und als dann der Schnee kam, ging irgendwie die Motivation verloren.

Aus diesem Skiwinter 2016 wurde ein Langlaufwinter

Aus diesem Skiwinter 2016 wurde ein Langlaufwinter insbesondere in den Tiroler Langlaufgebieten der Olympiaregion Seefeld und Lüsens-Praxmar

Insgesamt war ich im heurigen Winter bis Mitte März nur viermal Skifahren und zwar in den Tiroler Skigebieten Obergurgl, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl und im Kühtai. Diese mickrige Bilanz lässt sich nicht mehr aufpolieren, aber zumindest noch ein wenig aufstocken. Die Osterferien werde ich noch kräftig zum Skifahren nutzen. Die Bedingungen sind traumhaft. Und ich freue mich schon auf ein paar Tage Skifahren in Sölden im Tiroler Ötztal. Bestimmt werde ich das Restaurant IceQ besuchen und in James Bond-Manier einen Martini trinken. Aber was ziehe ich dazu an? Welchen Skianzug soll ich wählen, damit ich auch in so eine Location, wie dem IceQ am Gaislachkogel hineinpasse?

Immer diese modischen Fragen! Muss das im Sport überhaupt sein? Ja, es muss sein. Mein Motto lautet ja, wie ihr wisst: „Sport ist bunt und Sport ist modisch! Heuer ist bei mir übrigens das Langlaufen groß in Mode gekommen. Optisch fehlt mir persönlich beim Langlaufen ein wenig die Buntheit. Zum einen bei den vielen Menschen aller Altersklassen, die ich auf der Langlaufloipe treffen. Zum anderen fehlt mir die Buntheit auch ein wenig bei mir selbst.

News aus dem tirolturtle stylebook

Bei diesem Langlauf-Ausflug nach Lüsens-Praxmar dominierten die Farben schwarz und rot

News aus dem tirolturtle stylebook:

Meine Langlaufkleidung ist nämlich in den Farben schwarz, weiß und rot gehalten. Natürlich hätte ich es gerne bunter, viiiieeell bunter. Als ich vor ca. drei Jahren wieder mit dem Langlaufsport begonnen habe – zuletzt stand ich gefühlt vor ca. 30 Jahren auf Langlaufskiern – habe ich mich für Langlaufbekleidung der Marke Löffler (Sportmode aus Österreich) entschieden.

News aus dem tirolturtle stylebook

Mein erstes Langlauf-Outfit. Es dominieren die Farben weiss und schwarz kombiniert mit rotem Skirolle von Lasse Kjus

Mein erstes Langlaufoutfit, das ich mir gekauft habe, besteht aus einer schwarz-weißen Laufhose, einem schwarzen Daunengilet und einem Softshell-Gilet in weiss, rot und schwarz von Löffler. Wie ihr euch denken könnt, ist es nicht bei diesem einen Outfit geblieben. Jetzt ist ja hochwertige Sportbekleidung nicht unbedingt günstig. Also habe ich meine weiteren Langlaufteile in ähnlichen Farben gekauft. Schließlich will man ja die Teile mixen. So blieb ich notgedrungen bei den Farben schwarz, weiß und rot. Sportlich sind sie ja, das muss man den Farben lassen. Neu im heurigen Winter dazugekommen sind eine rot-schwarze Langlaufhose sowie ein schwarzes Gilet mit roten Einfassungen und ein schwarzer Daunenrock von Löffler. Die Langlaufoutfits kombiniere ich mit einer roten Mütze von Bjorn Daehlie oder Stirnbändern von Ski Austria Accessoires.

Hier ein paar Eindrücke vom Langlaufwinter 2015/16 in der Olympiaregion Seefeld in Tirol und Praxmar-Lüsens:

News aus dem tirolturtle stylebook

Arthrose und Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld

News aus dem tirolturtle stylebook

Arthrose und Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld

News aus dem tirolturtlte Stylebook

Arthrose und Langlaufen in Lüsens-Praxmar

Für den kommenden Winter überlege ich mir, meine Löffler-Sachen um die Marke Maloja (Sportmode aus Deutschland) zu ergänzen. Die bieten wirklich auch schöne Langlaufmode, aber sie ist nicht günstig. Eine Freundin hat mir dieses dunkelblaue Maloja-Stirnband geschenkt. Sie hat damit ins Schwarze getroffen. Dunkelblau ist nämlich meine Lieblingsfarbe. Nun, das Geschenk, so toll es auch ist, ist ein Trojanisches Pferd. Denn in seinem Bauch birgt es Gefahren. Große (finanzielle) Gefahren. Denn der Farbton Blau passt bekanntlich nicht zu einem Farben-Mix aus Schwarz, Rot und Weiß. Die Farbe blau würde lediglich dann passen, wenn ich mir neue Langlaufbekleidung, z.B. von Maloja, zulegen würde.

News aus dem tirolturtle stylebook

Dieses Stirnband ist ein Trojanisches Pferd und birgt Gefahren im Bauch wie zusätzliche modisch bedingte finanzielle Ausgaben

Ich habe aber keinen Dukaten-Esel daheim. Gut, dass sich dieser Winter dem Ende nähert. So komme ich nicht mehr in Versuchung neue Teile zu kaufen. Denn am Ende der Saison gibt`s ja auch nix mehr. Tipp: Wer coole Sport- oder Langlaufmode möchte, sollte diese am Beginn der jeweiligen Saison kaufen. Auf den Ausverkauf gewartet hat schon mehrfach zu Enttäuschungen geführt, wenn das gewünschte Teil zwar billiger aber nicht mehr in der erforderlichen Größe erhältlich ist. Natürlich geht auch Onlineshopping. Doch auch da gibt es nicht unbegrenzten Vorrat.

Vielleicht steige ich auch gar nicht auf die Marke Maloja um. Es bestünde ja noch die Möglichkeit meine Löffler-Sachen aufzustocken. Die passen super, sind wirklich hochwertig, doch mir ein wenig zu unbunt. Mal sehen, was der kommende Langlaufwinter bringt. Vielleicht wird Löffler ja plötzlich richtig bunt oder hat Teile in der neuen Kollektion, die mir supergut gefallen und die auch sehr gut zu meiner rot-schwarz-weiss-Kombi passen. Übrigens zur Klarstellung: Alle Markennamen, die ich hier erwähne, nenne ich freiwillig und unbezahlt. Es handelt sich hier also um keinen Sponsored Post. Es sind einfach die Sportmarken, die ich gerne mag, bevorzuge und damit auch empfehlen kann.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?