Wenn Knochen auf Knochen reibt - Spritztour nach Wien
Arthrose Tagebuch

Gib gut Acht: Rolltreppe, Rollkoffer & Rhizarthrose

Mit Rhizarthrose verreisen: Das geht, aber bitte auf deinen Gegner die Rolltreppe achten!

Mit Rhizarthrose verreisen? Gute Frage? Ich hätte mir und euch diese Frage gar nie gestellt, wenn mir nicht folgendes passiert wäre: In einem meiner vorigen Blogbeiträge habe ich euch von meiner sogenannten „Spritztour nach Wien“ erzählt. Ich bin nach Wien gereist, um einen Spezialisten aufzusuchen und eine neue Behandlungsmethode für meine Rhizarthrose auszuprobieren. Den ausführlichen Bericht dazu könnt ihr in meinem Blogbeitrag Spritztour von Innsbruck nach Wien nachlesen.

Wenn Knochen auf Knochen reibt - Spritztour nach Wien

In meinem Blogbeitrag „Spritztour nach Wien“ geht es um eine neue Behandlungsmethode gegen die Schmerzen in den Daumengelenken.

Das es mitten im Sommer war, meine bessere Hälfte arbeiten musste, habe ich unseren Sohnemann gepackt und wir haben einge Tage Urlaub verbunden mit Sightseeing in Wien angehängt. Ein Wiener Schnitzerl beim Landtmann, ein Besuch im Naturhistorischen Museum, ein Burger im Hard Rock Cafe, eine Tour durch den Prater, eine Elektrobootsfahrt auf der alten Donau und Shoppen durften dabei natürlich nicht fehlen.

Mit Rhizarthrose verreisen: Überlege deine Koffergröße

Nun, was tut die Frau von Welt wenn sie einige Tage nach Wien fährt. Sie nimmt ein wenig Kleidung, Schuhe, etc. etc. etc. mit. Dazu braucht es natürlich einen Reisekoffer. Und den nicht in zu knapper Größe. Das versteht sich von selbst. Dazu braucht es eine Handtasche und weil Madame selbständig ist, darf auch der Laptop nicht fehlen. Kunden fragen nun mal nicht danach, wie und wo man sondern ob man erreichbar ist.

Es ging also mit dem Zug im bequemen Business-Abteil nach Wien. Beim Einstieg am Hauptbahnhof Innsbruck sorgte die liebe bessere Hälfte dafür, dass alles im Abteil und am Platz bequem und sicher verstaut ist. Beim Aussteigen am Hauptbahnhof in Wien half Sohnemann. Jetzt fragt sich, warum braucht die Madame von Welt Hilfe. Ist doch eh alles so emanzipiert heute. Nun die Madame von Welt hat Rhizarthrose in beiden Daumengelenken und beginnende Arthrose in den Fingergelenken. Schwere Sache tragen oder hochheben ist eine Tortur. Mit einem Wort: Koffer und Taschen tragen oder schieben ist nur mit Schmerzen in den Händen möglich.

Mit Rhizarthrose verreisen

Vielleicht sollte Frau, wenn sie verreist, weniger Gepäck dabei haben. Das lässt sich freilich nicht so einfach in die Tat umsetzen.

Auf dem Weg zum Hotel müssen wir unsere Koffer lediglich bis zum Taxistand ziehen. Der Taxifahrer lädt alles ein und vor dem Hotel wieder aus. Im Hotel gibt es einen Lift. Also alles gut. Bei der Heimreise sieht die Sache dann schon ein wenig anders aus. Oder hätte ich den Blick der leider etwas grantigen weiblichen Taxifahrerin beim Heranfahren an dem Gehsteig beim Hotel auf uns und unsere Koffer gleich als böses Omen deuten sollen.

Nun ich ließ mich nicht aus der Ruhe bringen. Ich blieb am Gehsteigrand stehen und schaute der Taxifahrerin zu, wie sie unsere Koffer in den Kofferraum des Taxis hievte. Mag sein, dass euch das jetzt unhöflich erscheint. Aber was kann ich dafür, wenn die Taxizentrale eine Frau schickt. Und ich wollte der Dame auch nicht lang und breit erklären, dass ich Rhizarthrose habe und deshalb wenig behilflich sein könne. Sie machte mir auch nicht unbedingt dein Eindruck, dass sie das interessieren würde. Mein Sohn wollte helfen, war aber in seinem jungen Alter etwas eingeschüchtert vom sogenannten „Wiener Granteln“.

Mit Rhizarthrose verreisen: Achte auf die An- und Abreise

Sei`s drum. Ab zum Hauptbahnhof und mit der Rolltreppe hinauf zum Gleis, wo der Zug nach Innsbruck bereits bereit stand. Nun ist die Frau von Welt halt nicht so oft national und international unterwegs und fährt dementsprechend selten mit Koffer und Handtasche (mit Laptop drinnen) Rolltreppe. Es kam wie es kommen musste. Beim Einstieg in die Rolltreppe schaffte ich es nicht rechtzeitig, den Koffer samt Handtasche obenauf waagrecht auf eine der Treppen hinter mir her zu ziehen bzw. zu stellen.

Mit Rhizarthrose verreisen

Häufig sind Frauen von Arthrose in den Daumengelenken betroffen. Wenn sie verreisen, sollten sie stets eine helfende Hand zur Seite haben.

Ich schafft es lediglich den Koffer neben mir auf der gleichen Stufe in senkrechter Richtung zu stellen. Das bedeutet, ein Teil des Koffers ragte über die Stufe der Rolltreppe hinaus. Was jetzt passiert ist, kann sich jeder ausrechnen. Der Koffer bekam Übergewicht oder besser die Schwerkraft sorgte dafür, dass der Koffer samt Laptoptasche nach hinten viel. Und zwar kopfüber über meinem Sohn der direkt auf der Stufe hinter mir stand. Und ich folgte gleich hintennach.

Um es drastisch auszudrücken. Mein Koffer und ich gingen auf Reise. Wir schlugen ein Rad nach hinten auf der Rolltreppe. Und jetzt lieg mal mit Kopf nach unten auf der Rolltreppe und mit den Füßen nach oben in Fahrtrichtung. Jede rücklings auf ihrem Panzer liegende Schildkröte könnte sich eher aufrichten oder umdrehen als ich das in diesem Moment gekonnt hätte. Es ist geradezu ein „Treppenwitz“, dass mein Blog tirolturtle heisst. Eingeklemmt zwischen den Wänden der Rolltreppe wäre ich wohl in dieser Position liegend bis nach oben getragen und von der Rolltreppe auf das Bahngleis ausgespuckt worden.

Mit Rhizarthrose verreisen: Kraft ist das, was du brauchst!

Nach den ersten Schrecksekunden kommen von hinten zwei junge Burschen herangestürmt und versuchen mich aufzurichten. Gar nicht so einfach, wenn man da liegt wie ein nasser Sack. Von oben stürmt ebenfalls ein junger Mann herunter und versucht mich aus dem Wirrwarr von Koffer und Laptopttasche zu befreien. Das alles ging so schnell. Ich weiss nur noch, dass wir plötzlich alle aufrecht auf dem Bahnsteig standen. Die Jungs verabschiedeten sich. Aus dem Augenwinkel konnte ich sehen, dass sie zu lachen begannen. Ich kann es ihnen nicht mal verdenken. Mein „Unfall“ war Slapstick vom Feinsten. Und wäre ich nicht unter Schock gestanden, hätte ich mitgelacht.

 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz lieb und mit herzlichster Umarmung meinen unbekannten Helfern danken! Vor Ort konnte ich nur noch „Danke“ nachrufen, weil alle weiter rannten, so als wäre nichts gewesen. Und Gott sei Dank war ja auch nichts. Zumindest keine Verletzung die auf den ersten Blick erkennbar gewesen wäre. Erst als ich mich im bereitstehenden Businessabteil der ÖBB (Gott war ich in diesem Moment froh, den Aufschlag für das reservierte und bequeme Fauteuil gegönnt zu haben), merkte ich, dass mein Bein aufgeschürft war.

Sonst tat eigentlich nichts weh. Ich bin seitlich nach hinten gefallen. Auch das merkte ich erst einige Tage später daheim. Mit vielen großflächigen blauen Flecken am rechten Ober- und Unterschenkel, Oberarm und rechte Körperhälfte. Was soll`s: Glück im Unglück gehabt. Was das alles jetzt mit Rhizarthrose zu tun hat? Sehr viel. Ja leider, sehr sehr viel. Hätte ich keine Rhizarthrose, hätte ich diesen Unfall vermeiden können. Im Moment als ich merkte, dass mein Koffer Übergewicht und ins Rutschen und Fallen kommt, hätte ich nur eines gebraucht: KRAFT, KRAFT und nochmals KRAFT!

Und das ist es, was man mit Rhizarthrose in den Daumengelenken nicht hat. Man kann bei hochgradiger Arthrose in dem Daumengelenken (so wie in meinem Fall) nicht mehr richtig zudrücken, nichts Schweres heben oder länger halten. Mit einem Wort man kann nicht mehr anpacken. Und genau das wäre nötig gewesen: Den Koffer mit aller Kraft zurückziehen, querstellen und halten! Deshalb Ladies, passt auf! Gerade Frauen sind häufig von Rhizarthrose betroffen. Wenn ihr also mit Koffer und Handtasche verreist, achtet darauf wie ihr das auf Rolltreppen auf Flughäfen, Bahnsteigen, U-Bahnen etc. handhabt.

Mein Tipp: Koffer beim Einsteig in die Rolltreppe hinter sich herziehen und parallel zur Treppe belasssen. Keinesfalls in Längsrichtung zur Stufe stellen! Handtasche oder Laptoptasche nicht auf dem Koffer belassen, sondern extra umhängen oder der Reisebegleitung übergeben! Ist die bessere Hälfte bzw. eine männliche Begleitung bei der Reise dabei, dann auf Rolltreppen am besten den Koffer vor Benutzen derselbigen übergeben. Männer haben Kraft und genau die benötigt es, wenn es zum Äußersten kommt. Reist Frau alleine und tauchen Unsicherheiten auf, ob man mit einem schweren Rollkoffer die Rolltreppe schafft, dann einfach andere Reisende um Hilfe bitten!

Fotos und Videos: Barbara Egger, Fotolia

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply