Lifestyle

Damentausch im Farbenrausch

Knorpel sollen bewegt werden. Farblich, aber richtig bitte. Deshalb tauscht die Lady in Red, White & Black die sportlichen Farben aus und wechselt in das helle Frühlingsfach.

In meinem letzten Blogbeitrag „Die Lady in Red, White & Black“ zum Thema „tirolturtle`s style book“ habe ich euch über mein sportliches Styling beim Langlaufen, den modisch teuren trojanischen Pferden und meinem Wunsch nach mehr Farbe erzählt. Tja, die Wintersaison ist zu Ende. Definitiv.

Langlaufen Sportmode

tirolturtl`s style book: Langlaufen Winter 2015/16

Üblicherweise sind am Ende der Saison die Arthrose  Schmerzen in den Daumen stärker als sonst im Jahr. Warum? Weil die Daumen und Hände vom Ski tragen, Schnallen der Skischuhe öffnen und schließen stärker belastet sind als sonst. Heuer habe ich dem Ganzen ein Schnippchen geschlagen mit wenige Schmerzen, weil ich das Langlaufen für mich entdeckt habe und zum ersten Mal in meinen ganzen Leben in einem Skiwinter öfter Langlaufen als Skifahren war. Und bekanntlich wiegen Langlaufskier weniger schwer auch die Schuhe sind leichter zu tragen und zu schnüren.

Doch jetzt ist erst mal Frühling angesagt. Und Frühling erweckt bekanntlich den Frühlings- und bei mir den Farbenrausch. Also habe ich kurzerhand die Lady in Red, White & Black in die Wüste geschickt. Einfach so, ausgetauscht. Und die Farben Blau, Türkis mit etwas Gelb gemischt aus dem gut befüllten bunten Sport- und Schuhschrank hervorgeholt. Rot, Weiß und Schwarz haben jetzt Sommerpause. Endlich. Die Ski- und Langlaufschuhe sind im Keller.

Skischuhe versus Langlaufschuhe

tirolturtle`style book: Skischuhe und Langlaufschuhe gegen Lauf- und Walkingschuhe getauscht

Die bunten Lauf- und Walkingschuhe sind aus der unteren Reihen im Schuhschrank nach oben geklettert und stehen so gut wie griff- und laufbereit zur Verfügung. Auch die Ski- und Langlaufbekleidung wurde im Schrank umgesiedelt. Die Walking, Wander und Laufutensilien in den Farbtönen Blau, Türkis, Gelb, Grün und verschiedenen Lilatönen prominenter platziert. Da steigt die Stimmung schon ohne Sport. Beim Anblick der Farben könnte man eigentlich gleich zu Hause bleiben und sich die Bewegung sparen.

Das ist Serotonin pur. Glücksgefühle breiten sich aus. Das ist ja fast wie Schokolade. Süßigkeiten sind ja nun bei Arthrose und Knorpelschäden nicht unbedingt das Richtige, wie Experten behaupten. Bewegung hilft da schon mehr. Das behaupte sogar ich selbst. Doch muss das eine das andere ja nicht ausschließen. Bei mir gibt’s die Glücksgefühle eben in doppelter Form mit bunter Sportbekleidung und den Schoko-Banane-Riegel im Rucksack.

tirolturtle Innsbruck Seegrube

tirolturtle on tour: Innsbruck Seegrube

tirolturtel Wandern Seegrube

tirolturtle on tour: Innsbruck Seegrube

Farblich bunt gekleidet und mit Schokoriegel führte mich meine ersten Frühlings-Walking-Tour 2016 auf die Innsbrucker Seegrube. Zu Fuss ging es hinauf von Innsbruck-Hungerburg auf die Seegrube, hinauf über Serpentinen, mit wunderbaren Ausblicken auf die Tiroler Landeshauptstadt und das Inntal und zuletzt in tiefem Schnee bis zur Bergstation Seegrube. Von hier aus habe ich mein erstes Facebook-Livevideo für die tirolturtle Facebook-Fanseite in die „Welt“ gesendet.

tirolturtle on tour: Innsbruck Seegrube

tirolturtle on tour: Innsbruck Seegrube

Kombiniert habe ich meine Wanderbekleidung folgendermaßene: Norrona Wanderhose mit H&M Sportfashion (atmungsaktive Unterwäsche und T-Shirt), Norrona-Jacke, Original Buff, Stirnband von Ski Austria Accessoires. Da es auf den letzten hunderten Metern auf dem breiten Gehweg doch noch überraschend viel Schnee gab, haben mir meine Salomon mit pinker Sohle wertvolle Dienste geleistet. Ich rutschte weder, noch waren die Schuhe innen feucht.

Oben angekommen habe ich erst einmal meinen Rucksack geplündert. Zum Trinken habe ich diesmal etwas Neues ausprobiert und mir von SPAR den Enjoy-White Tea gekauft. Ich muss sagen, ein super Produkt, für diejenigen, die keine Fruchtsäfte und keine Powerdrinks vertragen. Natürliches Trinkwasser ist selbstverständlich ein guter Tipp. Manchmal aber braucht man mehr. Als nächstes musste der Schoko-Bananen-Riegel daran glauben. Für eine Einkehr im Seegruben-Restaurant war zu wenig Zeit.

Walken in Blautoenen

tirolturtle`s style book: Wandern und Walken in den Farbtönen blau und türkis

In meinem kleinen atmungsaktiven Wander-Rucksack von HOFER habe ich übrigens immer Wechselkleidung dabei. Ich mag es ganz gerne, wenn ich am Ziel angekommen bin die verschwitzte Kleidung zu wechseln. Bei dieser ersten Tour wusste ich aber, dass ich mit der nächsten Gondel der Nordkettenbahn die Rückfahrt bzw. Talfahrt antreten würde, und zog mit daher lediglich einen leichten Anorak von H&M über, dessen Farbe ich übrigens liebe. Da mache ich auch Abstriche bei der Qualität des Materials. Frau muss ja schließlich auch schön sein.

Wandern im Frühling in Blautönen

tirolturtle`style book: Wandern im Frühling in Blau- und Türkis

Wohin hat euch eure erste Frühlingstour geführt? War es ein Spaziergang? War es eine Radtour, eine Joggingrunde, ein Besuch im Fitnesstudio? Schreibt mir doch einfach, wie ihr euch fit und beweglich haltet und ob ihr auch denkt, dass es je älter man wird, umso sinnvoller ist in Bewegung zu bleiben, unabhängig davon ob man an Arthrose- und Gelenkbeschwerden leidet oder nicht.

 

Fotos: tirolturtle

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?