Arthrose Portale im Internet. Was sie bieten? Hol dir eine Osterhasen Liste
Expertenwissen

Arthrose Portale im Internet: Was sie bieten, was sie können? Teil 1

Arthrose Portale gibt es viele im Internet. Deshalb habe ich für dich recherchiert. Gleichzeitig ist dieses kleine Ostergeschenk Teil 1 meiner Serie, was Arthrose Portale bieten und können.

Arthrose Portale im Internet. Was sie bieten, was sie können? Teil 1. Das ist ein Blogbeitrag, der eigentlich auf der Hand liegt. Für meinen Blog und die von mir gegründete Informationsplattform Arthrose Forum Austria sowie meiner Facebookgruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos und Tipps bin ich laufend auf der Suche nach Informationen über Arthrose, ihre Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten, aktuellen Forschungsergebnissen, Therapieformen, Hilfe und Ratschlägen.

Arthrose Portale im Internet: Für erste Blogbeiträge habe ich intensiv über das Thema Arthrose recherchiert. Ich bin dabei auf verschiedene Informationsplattformen gestossen. Bei Durchsicht dieser älteren Blogbeiträge und erneutem Check dieser Portale hat sich ergeben: Diese Seiten sind zum Teil nicht mehr aktuell und/oder gibt es andere oder neue informative Seiten. Am Anfang meiner Recherche bei Blogstart im Jahr 2015 hatte ich auch noch nicht das Wissen von heute. Der Vollständigkeit halber, findest du hier aber nochmal die Links zu diesen älteren Blogbeiträgen:

Arthrose Portale im Internet: Bei meiner Recherche über Arthrose Portale im Internet bin ich auch auf verschiedene Facebookgruppen zum Thema Arthrose gestossen. Du kannst auch gerne meiner Facebookgruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps beitreten und dich mit anderen Betroffenen über Arthrose und Gelenkbeschwerden austauschen. Hier findest du meine Blogbeiträge zum Thema Arthrose und Faceboogkruppen:

Arthrose Portale im Internet:

So, nun aber kommen wir zu den aktuellen Arthroseportalen im Internet.  Alle hier aufgelisteten Seiten, haben eines gemeinsam. Es steckt enormer Aufwand dahinter. Einige der Portale sind extrem aufwändig recherchiert, sachlich und informativ. Andere Seiten wiederum bieten durchaus guten Inhalt, sind aber letztlich mit der Intention – Stichwort Googlesuche – erstellt worden, um auf eine Organisation, eine Praxis, ein Onlinemagazin, Produkte oder ähnliches hinzuweisen. Natürlich gibt es auch Seiten mit weniger hochwertigen Information und Homepages, die sich als reine Verkaufsseiten entpuppen.

Klar, wird ein Nahrungsmittelergänzungshersteller, der einen hohen redaktionellen Aufwand für einen Blog betreibt, sein Produkt auch verkaufen wollen. Klar wird eine Ärztepraxis, die auf ihrer Homepage seriöse Informationen zum Thema Arthrose bietet, aufgrund der bereitgestellten Informationen Patienten anziehen wollen. Ich verurteile das nicht. Dennoch solltest du Informationen, die du aus dem Internet beziehst, stets mit einem kritischen Auge betrachten.

Wie immer gilt: Die auf Internetseiten angegebenen Ratschläge, Informationen, Hilfe, Tipps können niemals das persönliche Arztgespräch  oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker, Therapeuten etc. ersetzen und sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

 

 Hier habe ich einige  Kriterien aufgelistet, worauf du beim Recherchieren nach Informationen über Arthrose und Arthrose Portalen im Internet achten solltest:

  1. Wie ist die Seite aufgebaut. Entspricht die Homepage modernen Richtlinien wie z.B. responsive Design (mobile Ansicht funktioniert). Das ist zwar nicht so wichtig, weil es letztlich auf die gebotenen Informationen ankommt. Es ist aber dennoch ein Hinweis auf die Aktualität der Seite. Hat die Seite bereis eine sichere SSL-Verschlüsselung. Das erkennst du daran, dass die URL mit https beginnt.
  2. Von wann ist der letzte Blogbeitrag? Welches Datum hat der zuletzt eingetragene Artikel? Auch das ist ein Hinweis für Aktualität.
  3. Unbedingt auf das Impressum, Datenschutzerklärung und Disclamer achten! Eine Seite, die kein vollständiges Impressum hat mit Angabe der für den Inhalt verantwortlichen Personen, Adresse, Telefonnummer, etc. betrachte ich als von vorneherein nicht vertrauenswürdig, egal wie hochwertig die gebotenen Informationen über Arthrose sind. Auch im Hinblick auf die DSGVO.
  4. Ist ein Datenschutz-Cookie vorhanden? Du kennst das. Wenn man eine Homepage öffnet, wird man informiert, dass Daten gesammelt werden. Man kann den Button dann wegdrücken.
  5. Auf einigen Portalen fällt auf, dass sie sich als Blog mit durchaus gut recherchierten Themen tarnen, aber letztlich eine Verkaufsseite sind. Viele Unternehmen setzen heute auf Blogs mit zum Teil sehr hochwertigen redaktionellen Inhalten. Da musst du für dich selbst entscheiden, wie du mit diesen Informationen umgehst bzw. immer im Hinterkopf behalten, dass z.B. eine Klinik, eine Facharztpraxis oder ein Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln hinter dem Blog steht.

 

So, nachdem ich euch einige Punkte angeführt habe, worauf du beim Recherchieren nach Arthrose-Portalen im Internet achten solltest, findest du hier eine Liste von Arthroseportalen und Arthroseplattformen im Netz.

Als Bonus habe ich – soweit vorhanden – auch aufgelistet, wenn diese Portale sogenannte „Freebies“ anbieten. Damit gemeint sind z.B. Hotlines, kostenlose Ratgeber oder Informationen zum Thema Arthrose zum Herunterladen in Form von pdf-Dateien. Im Austausch gibt man dafür meistens seine E-Mail-Adresse her.

Dazu habe ich die Portale mit Sternchen von 1 bis 3 Sternen bewertet. Die Bewertung ist zwar subjektiv aber nicht ganz. Als erfahrene Redakteurin habe ich dabei auf die Relevanz und Qualität der redaktionellen Inhalte und auf die Präsentation und Verständlichkeit der Inhalte geachtet. Unabhängig davon ob die Portale kommerziell oder gemeinnützig betrieben werden.

 

Hier sind zehn Arthrose Portale im Internet:

 

Deutsche Arthrose-Hilfe e.V.

Das Arthrose Portal Deutsche Arthrose-Hilfe e.V. ist mit enorm vielen redaktionellen Inhalten bestückt. Zum Download gibt es kein Freebie, dafür aber das Arthrose-Info als kostenloses Musterheft zum Bestellen. Laut Herausgebern ist die Arthrose Info die „in Deutschland mit Abstand meist genutzte Informationsquelle für Arthrose Betroffene“. Aktuell sind 113 Bände erschienen. Die aktualisierte Gesamtausgabe von Nr. 1 bis 112 unf damit 25 Jahre Informationsarbeit liegt in zwei Teilbänden vor und kann gegen Aufzahlung bestellt werden.

Inhalt: ***  Erscheinungsbild: *

Arthrose Netzwerk Deutschland

Das Arthrose Portal Arthrose Netzwerk Deutschland ist ein bundesweites Netzwerk aus Fachärzten für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin bzw. medizinischen Einrichtungen, die sich mit der Diagnostik und Behandlung von orthopädischen Erkankungen, insbesondere der Arthrose beschäftigen. Es gibt eine Hotline für kostenlose Erstberatung und ein nützliches FAQ (Antworten auf die häufigsten Fragen) rund um die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Inhalt: ** Erscheinungsbild: ***

Netdoktor

Das Arthrose Portal Netdoktor bietet eine Fülle an Informationen über Arthrose. Vielen dürfte das Portal bekannt sein und bedarf daher auch keiner ausführlichen Erklärung. Es unterscheidet sich von anderen am ehesten dadurch, dass dieses Portal das Thema Arthrose als ein Thema von vielen Gesundheitsthemen behandelt. Das Portal bietet die Möglichkeit zur Newsletter-Anmeldung und eine Netdoktor-Community. In diesem Forum kann man sich anmelden und Fragen stellen. Das Portal gibt es in der österreichischen und deutschen Version. Einmal als netdoktor.at und netdoktor.de.

Inhalt: *** Erscheinungsbild: *

NDR Visite

Das TV-Magazin Visite des deutschen Fernsehsenders NDR bietet hochwertige Informationen und Schwerpunkte zum Thema Arthrose, zu ihrer Entstehung, zu Knie, Hüfte, Ernährung mit Arthrose. Liest man einen Beitrag wie z.B. über Hüftschmerzen, werden am Ende des Textes zu weiteren Artikeln zum Thema Hüftarthrose oder künstliche Hüftgelenke verlinkt.

Inhalt: *** Erscheinungsbild: **

Video-Visite Dr. Weigl

Der YouTube Kanal Video-Visite Dr. Tobias Weigl bietet eine Fülle an hochwertigen, informativen und seriös aufbereiteten Videos zum Thema Arthrose. „Die Arthrose-Lüge – Kann man Arthrose heilen?“, „Hüftschmerzen – Was tun bei Hüftarthrose?“, „Knorpelschaden und Arthrose“, „Arthrose heilen durch Medikamente sind nur einige der Titel. Bei den Videos „Ist Arthrose heilbar? Wie kann man Arthrose heilen?“ und „Helfen Hyaluronsäure & Knorpel Transplantation bei Arthrose“ habe ich selbst „mitgewirkt“ und stellvertretend für meine Facebookgruppe Arthrose Forum Austria – Hilfe, Infos, Tipps Fragen an Schmerzforscher Dr. Tobias Weigl gestellt.

Inhalt: *** Erscheinungsbild: **

Lyprinol

Hinter dem Arthrose Portal Lyprinol steht ein Hersteller. Das ist auf den ersten Blick klar und wird auch transparent dargestellt. Lyprinol ist ein Gelenköl, das bei Arthritis und entzündlich aktivierter Arthrose helfen soll. Unter der Rubrik Aktuelles/Blog und Ernährung findet man eine Fülle an Beiträgen und Informationen. Ein Freebie gibt es als Download zum Thema „Optimale Ernährung bei Rheuma und Arthritits“. Man muss dafür keine Mailadresse hergeben. Darüber hinaus gibt Gastbloggerin und Ernährungswissenschafterin Verena Geurden laufend Tipps für eine entzündungshemmende Ernährung

Inhalt: ** Erscheinungsbild: **

PraxisVita

Praxisvita ist ein „journalistisches  Gesundheits-Onlineportal“ mit der Ausrichtung „für Laien einfache und verständliche medizinische Texte rund um die Themen Gesundheit, gesund werden oder gesund bleiben aufzubereiten“. Das Thema Arthrose wird ausführlich behandelt. Eine ganze Fülle an Artikeln zu Knie- und Hüftarthrose, Arthrose in den Fingergelenken, etc. sowie Behandlungsmöglichkeiten und Therapieformen steht zum Abruf online bereit. Dazu gibt es Videos zum Thema Arthrose, einen Selbsttest: „Wie hoch ist mein Arthrose-Risiko?“, Newsletter und auf Wunsch auch tägliche Messenger-Nachrichten.

Inhalt: ** Erscheinungsbild: **

Arthrose behandeln

Arthrose behandeln ist einer der meist gesuchten Begriffe, wenn es um das Thema Arthrose geht. Der Deutsche Verlag für Gesundheit und Ernährung nutzt diese Suchbegriffe für sein Onlineportal arthrose.behandeln.at und bietet umfassende Informationen zum Thema Arthrose, Entstehung, Ursache, Symptome, Behandlung, Ernährung, Übungen, Vorbeugung, etc. Nicht plakativ aber dennoch klar ersichtlich sind die Einblendungen zum Voltadol Forte Schmerzgel, die aber klar als Anzeige gekennzeichnet sind.

Inhalt: ** Erscheinungsbild: **

Deutsche Initiative Arthroseforschung

Gegründet 2017, setzt die Deutsche Initiative Arthroseforschung einen Forschungsschwerpunkt Arthrose innerhalb des Bereichs der Orthopädie. Federführend dabei ist Univ.-Prof. Dr. Andrea Meurer, Ärztliche Direktorin der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in Frankfurt am Main und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Ziele der Initiative sind die Optimierung der orthopädischen Versorgung, Vernetzung der Institutionen und Bewusstseinsbildung für die das Thema Arthrose. Diese Informationsplattform ist für den herkömmlichen User nur mit  Einschränkungen zu empfehlen, da es in erster Linie um Forschung und Lehre geht. Daher gibt es für die Seite keine Bewertung.

Biomet Austria

Biomet ist ein weltweit führendes Orthopädieunternehmen spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Implantaten für den künstlichen Gelenkersatz an Hüfte, Knie, Schulter und Ellenbogen. Von daher ist bereits klar, dass es sich hier um Unternehmensinformationen handelt. Die Informationen die Biomet Austria Patienten zur Verfügung stellt sind umfassend und bieten ein breites Themenspektrum von Arthrose Grundlagenwissen über Behandlungsmöglichkeiten, Knie- und Hüftgelenksersatz, Ellbogen- und Schultergelenksersatz, vor der Operation, Tag der Operation, nach der Operation u.v.m.

Inhalt: ** Erscheinungsbild: *

Arthrose Forum Austria

Außerhalb der Wertung läuft das von mir als Arthrose Bloggerin ins Leben gerufene Informationsportal Arthrose Forum Austria. Hier bekommst du laufend Informationen über neueste Entwicklungen zum Thema Arthrose, Forschungsergebnisse, Behandlungsmöglichkeiten, u.v.m. von mir persönlich verständlich, neutral und objektiv aufbereitet. Arthrose Forum Austria kannst du folgen, indem du mir auf Facebook folgst und meiner Fanseite Arthrose Forum Austria ein Like gibst. Ein Online-Auftritt in Form einer Homepage ist aktuell in Planung.

 

Hinweis: Die Reihung der genannten Portale und Plattformen ist zufällig und ohne Gewähr. Die Liste der hier erwähnten Arthroseportale und Foren wird von mir laufend aktualisiert und ergänzt. Dies ist Teil 1 der Serie. Du kannst die hier genannte Arthroseportale und Plattformen gerne als Recherchegrundlage nützen, wenn du auf der Suche nach Informationen über Arthrose bist.

Haftungsausschluss: Die hier geteilten Informationen dienen in erster Linie zur Bewusstseinsbildung für das Thema Arthrose und für einen kompetenteren Umgang mit gesundheitlichen Informationen. Tirolturtle übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der in den Links genannten Informationen. Tirolturtle möchte mit den hier geteilten Informationen einen Beitrag zu Health Literacy – das ist die Fähigkeit Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und im Alltag anzuwenden – leisten. Die hier geteilten Informationen ersetzen keinesfalls das direkte und persönliche Arztgespräch! Siehe auch Haftungsausschluss.

 

Foto: Kudryashka – Fotolia

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?